+
Laut Polizei rutschte der Junge von den Pedalen ab.

Auf Gegenfahrbahn geraten

14-jähriger Schüler gerät unter Lkw

  • schließen

Eine kleine Nachlässigkeit ist einem Schüler (14) am Dienstag in Haar zum Verhängnis geworden. Er wurde von einem Lastwagen umgefahren.

Haar - Der 14-Jährige aus dem östlichen Landkreis München war gegen 15 Uhr mit seinem Rad auf der Peter-Henlein-Straße Richtung Osten unterwegs, als ihm ein folgenschwerer Lapsus unterlief. Aus einem unbekannten Grund rutschte er vom Pedal ab, verlor die Kontrolle und geriet auf die Gegenfahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Lkw eines 60-jährigen Australiers, der im Landkreis Ebersberg wohnt. Er wurde nicht überrollt. Beim Sturz verletzte sich der 14-Jährige jedoch schwer und kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Laut Polizei sind die Verletzungen nicht lebensgefährlich.

Lesen Sie auch: Gefährliches Wochenende für Radfahrer: Drei Verletzte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer schwer verletzt - Weißer Transporter flüchtig
In Unterhaching ist ein Motorradfahrer nahe des Kreisverkehrs an der Münchner Straße schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher ist abgehauen. Die Polizei sucht nun …
Motorradfahrer schwer verletzt - Weißer Transporter flüchtig
Fahrer sieht Rad seines Lkw davonrollen 
Auf der A95, nicht weit von der Anschlussstelle Schäftlarn, hat ein Lkw am Montag einen Reifen verloren, ein weiterer war locker.
Fahrer sieht Rad seines Lkw davonrollen 
Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
Ein „spektakulärer Schritt“ in Sachen Geothermie in Pullach: Bei Untersuchungen ist die Gemeindetochter  IEP auf eine mögliche Bohrstelle mit bis zu 140 Grad heißem …
Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
In Aying sind die Ochsen los
Zum vierten Mal organisierten die Ayinger Burschen das Ochsenrennen im Rahmen der traditionellen Bräu-Kirta.
In Aying sind die Ochsen los

Kommentare