+
Ein Filetgrundstück: Bei dieser Lage und dem Bedarf an Gewerbeflächen wir d das nicht ewig Wiese bleiben.

Finckwiese erwacht aus Dornröschenschlaf

  • schließen

Über das erhoffte BMW-Forschungszentrum wächst bald der Mais: Die Finckwiese in Haar wird wieder landwirtschaftlich genutzt, nachdem sich BMW entschieden hat, in Unterschleißheim zu bauen.

Haar– Bürgermeisterin Gabriele Müller (SPD) steht zu ihrem Wort. Nachdem sich die Pläne zerschlagen haben, das BMW-Forschungszentrum mit rund 2000 Beschäftigten auf der Finckwiese anzusiedeln, wird auf der Fläche wieder Mais wachsen. So hatte Müller es den Haarern versprochen, und folgerichtig hat der Gemeinderat nahezu einstimmig beschlossen, den „vorhabenbezogenen Bebauungsplan“, zugeschnitten auf das Forschungszentrum, wieder einzukassieren, wie von der CSU-Fraktion beantragt.

Nur Ton van Lier (FWG) stimmte gegen diesen Akt der „Symbolpolitik“. Bei jedem neuen interessanten Antrag werde der Gemeinderat beraten müssen. Es gebe sicher anderes „nicht alltägliches Gewerbe“, dem man die Ansiedlung genehmigen könne. Wenn Haar die Aufstellungsbeschlüsse zurücknehme, verliere man Zeit.

Auch Müler hatte vor dem Beschluss festgestellt, dass die Finckwiese „aus dem Dornröschenschlaf erwacht“ sei. Es wird sich bestimmt ein Prinz finden, der dort bauen möchte. Das rund 20 Hektar große Areal am Ortsrand ist ein Filetstück: direkt am Autobahnanschluss, eingegrenzt von den Bundesstraßen 304 (Wasserburger Straße) und 471 (Grasbrunner Straße). Noch wächst dort tatsächlich Mais, im hinteren Bereich sind Wiesen und ein bisschen Wald. Besitzer ist die DIBAG, die Doblinger Industriebau AG. Unwahrscheinlich, dass die Finckwiese auf ewig Wiese bleibt. Die Gemeinde hat Bedarf an zusätzlichen Gewerbeflächen, regelmäßig kommen Anfragen. Aber für die Finckwiese muss es schon etwas Besonderes sein.  gü

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das lange Warten auf ein Stück Radweg
Zwischen Garchinger See und Echinger See soll schon lange ein durchgängiger Radweg entstehen. Doch nur Teilstücke sind fertig. Grund dafür sind Rechtsstreitigkeiten.
Das lange Warten auf ein Stück Radweg
Mieter überrascht Einbrecher - der entwischt
Ziemlich dreist: Ein Einbrecher spazierte einfach durch die Wohnungstür - und traf dann auf den Mieter. Der verfolgte den Mann, doch der Dieb entwischte.
Mieter überrascht Einbrecher - der entwischt
Damit die Ortsgeschichte in Erinnerung bleibt
Unterföhring ist die Kommune im Landkreis, die sich wohl am rasantesten entwickelt hat. An die Zeit als die Mediengemeinde noch Bauerndorf war, sollen jetzt Infotafeln …
Damit die Ortsgeschichte in Erinnerung bleibt
Tödlicher Unfall mit mehreren Lkw auf der A99 - was wir wissen
Nahezu ungebremst ist ein Lkw-Fahrer auf der A99 in einen Rückstau gerast. Der Fahrer starb in Folge des Zusammenstoßes. Nicht das einzige Unglück an diesem Chaostag.
Tödlicher Unfall mit mehreren Lkw auf der A99 - was wir wissen

Kommentare