Passanten beobachten den 10-Meter-Sturz

Mann nach Sturz vom Dach im künstlichen Koma

Haar - Vom Dach einer Arbeiterunterkunft in Haar ist ein junger Mann am Mittwochnachmittag gestürzt. Dabei verletzte sich er sich schwer. 

Passanten beobachteten gegen 15.30 Uhr, wie der Mann auf dem Dach der Unterkunft in der Münchner Straße herumlief. Laut Polizeiangaben hing er kurze Zeit später an der Metallbrüstung des Daches, konnte sich dort jedoch nicht lange festhalten. Er stürzte 10 Meter in die Tiefe und schlug auf dem Rasen auf.

Die geschockten Passanten hielten sofort eine vorbeifahrende Streife der Polizeiinspektion Haar an, die wiederum den Rettungsdienst alarmierte. Die Beamten kümmerten sich im Anschluss um die Erstversorgung des Gestürzten zusammen mit Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Haar, die in der Nähe im Einsatz und daher schnell vor Ort waren. 

Bei dem Sturz verletzte sich der junge Mann schwer. Ein Rettungsdienst brachte den Mann in ein Münchner Krankenhaus, wo er sofort operiert wurde. Im Anschluss musste er in ein künstliches Koma versetzt werden. 

Das Kommissariat 13, zuständig für Betriebsunfälle, hat die Ermittlungen aufgenommen.  mm

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Der Klimawandel ist längst da“
Im Amalienwald Ottobrunn beginnen am heutigen Dienstag die Fällarbeiten, die wohl eine ganze Woche andauern. Dem Wald geht es schlecht.
„Der Klimawandel ist längst da“
Der Mensch als wichtigster Faktor
Die Feuerwehr in Kirchheim gibt es seit 140 Jahren. Ein Grund zum Feiern. Und ein Anlass für viel Lob.
Der Mensch als wichtigster Faktor
Bahnbrechende Entdeckung: Gigantische „Gold-Fabrik“ im Weltall
Die Europäische Südsternwarte, kurz ESO, verkündete am Montagnachmittag eine große Entdeckung, die sie mit ihren Teleskopen in Chile gemacht hat. 
Bahnbrechende Entdeckung: Gigantische „Gold-Fabrik“ im Weltall
Ultraleichtflugzeug muss notlanden: Landwirte ziehen Passagiere heraus
Ein Ultraleichtflugzeug musste am Montag auf einer Wiese bei Sauerlach notlanden. Beide Passagiere wurden mittelschwer verletzt, Landwirte holten sie aus dem Wrack. 
Ultraleichtflugzeug muss notlanden: Landwirte ziehen Passagiere heraus

Kommentare