Passanten beobachten den 10-Meter-Sturz

Mann nach Sturz vom Dach im künstlichen Koma

Haar - Vom Dach einer Arbeiterunterkunft in Haar ist ein junger Mann am Mittwochnachmittag gestürzt. Dabei verletzte sich er sich schwer. 

Passanten beobachteten gegen 15.30 Uhr, wie der Mann auf dem Dach der Unterkunft in der Münchner Straße herumlief. Laut Polizeiangaben hing er kurze Zeit später an der Metallbrüstung des Daches, konnte sich dort jedoch nicht lange festhalten. Er stürzte 10 Meter in die Tiefe und schlug auf dem Rasen auf.

Die geschockten Passanten hielten sofort eine vorbeifahrende Streife der Polizeiinspektion Haar an, die wiederum den Rettungsdienst alarmierte. Die Beamten kümmerten sich im Anschluss um die Erstversorgung des Gestürzten zusammen mit Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Haar, die in der Nähe im Einsatz und daher schnell vor Ort waren. 

Bei dem Sturz verletzte sich der junge Mann schwer. Ein Rettungsdienst brachte den Mann in ein Münchner Krankenhaus, wo er sofort operiert wurde. Im Anschluss musste er in ein künstliches Koma versetzt werden. 

Das Kommissariat 13, zuständig für Betriebsunfälle, hat die Ermittlungen aufgenommen.  mm

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Harthausen - Ein neues Zuhause haben drei syrische Familien gefunden. Sie werden in den renovierten Forsthäusern im Harthauser Ortsteil „Beim Forstwirt“. Doch der …
Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Grünwald – Endlich: Vor dreieinhalb Monaten hätte Vilde Frang ursprünglich in Grünwald spielen wollen, doch der Termin hatte kurzfristig abgesetzt werden müssen. Die …
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Kinderbetreuung wird teurer
Ottobrunn – In Ottobrunn haben sich die Ausgaben der Kindertageseinrichtungen – sieben Häuser unterhält die Gemeinde selbst für derzeit 360 Kinder – von rund 3,7 …
Kinderbetreuung wird teurer
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt
Unterföhring – Ein Boardinghaus mit bis zu 850 Betten entsteht in den Oktavian-Häusern am Ortseingang von Unterföhring. Weil der Investor drohte, noch größere Ausmaße …
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt

Kommentare