+
Verlegt ihren ersten Krimi: Die junge Haarer Autorin Victoria Herz mit ihrem Buch „Girl Detective“ im Haarer Lesezeichen.

Romandebüt

18-jährige Jung-Autorin auf den Durchbruch

  • schließen

Victoria Herz ist 18 Jahre alt und will Autorin werden. Mit dem Krimi „Girl Detective“ hofft sie auf den Durchbruch, denn er ist ihr erstes Buch, das von einem Verlag gedruckt wurde. Geschrieben hat sie ihn bereits vor drei Jahren und wie immer von Hand.

Haar – Victoria ist eine groß gewachsene junge Frau, hat gerade das Abitur geschafft und vor wenigen Tagen ihre Lehre als Medienkauffrau angetreten. Mit dieser Ausbildung bleibt sie ihrer Leidenschaft, den Büchern, weiterhin ganz nahe. „Ich muss Bücher riechen und fühlen, wenn ich sie lese“, sagt Herz. Und Bücher habe sie eigentlich schon immer in der Hand gehabt, alles gelesen, was ihr in die Finger kam. Aufgewachsen ist sie mit Kerstin Giers Jugendromanen, ihr Lieblingsbuch ist „The Beach“, in der Fantasy-Ecke, da fühle sie sich wohl. Zehn Geschichten, darunter eine Trilogie, hat sie bereits auf der Internetseite „Wattpad“, einer kostenlose E-Book-Plattform für Leser und Autoren, die dort ihre eigenen Geschichten einstellen können, veröffentlicht. Dort hat sie über 300 Follower mit ihren eingestellten Geschichten gewonnen. Für ihren Krimi „Girl Detective“ hat sie drei Jahre lang einen Verlag gesucht und nun auch gefunden. Gemeinsam mit einer Lektorin wurde das Manuskript überarbeitet und zum Teil auch umgeschrieben. 

300 Exemplare sind gedruckt

300 Exemplare sind gedruckt und über Amazon, Thalia, Weltbild, Kobo, iTunes und Google Play zu kaufen. Persönlich hat sie es in ihren Heimat-Buchladen gebracht, ins „Haarer Lesezeichen“. „Ist doch klar, dass wir das Buch einer Haarerin verkaufen!“, meint Inhaber Rudolf Forster. Girl Detective spielt in London, „eine Stadt, die ich liebe“, sagt Herz. Ihre Protagonistin ist Charly von Croy. Zu Beginn einer jeden Geschichte kreiert sie die Atmosphäre, eine Welt, in die sich Victoria reinarbeitet. Dann kommt das Storyboard, „die Figuren werden auf vielen Zetteln ausgebarbeitet und fügen sich dann zur Geschichte zusammen“, beschreibt Herz. Etwa ein Jahr habe es gedauert, bis Girl Detective fertig war, klingt lange, ist aber auch dem geschuldet, dass Herz alles per Hand schreibt. „Dann kann ich länger nachdenken und ich bin auch viel konzentrierter.“ Schließlich müsse ja auch alles passen zu der Recherche, ohne die es nicht gehe.

Passagen entstanden unter Schulbank

Die Orte und Plätze in London, die Herz in ihrem Buch beschreibt, hat sie entweder selbst besucht oder sich ausführlich informiert. Einige Passagen entstanden auch unter der Schulbank, wenn „der Stoff mal wieder gar furchtbar langweilig war“, lacht Herz. Ihr Wunschberuf ist Autorin, auch wenn das Schulfach Deutsch nicht gerade ihr überragendes gewesen sei. Aber ihre Ausdrucksfähigkeit und ihr Wortschatz ist für eine 18 Jährige sehr ausgereift. Vielleicht hat sie da ja auch was von der Mama, die Journalistin ist, geerbt. Die habe übrigens noch keines ihrer Bücher gelesen. „Sie wäre wahrscheinlich zu kritisch.“

Über 50 Verlage angeschrieben

Um ihr Ziel zu erreichen, nimmt Herz einiges auf sich. Bestimmt weit über 50 Verlage wurden angeschrieben, Manuskripte hingeschickt, meist hat sie nie eine Antwort erhalten oder auch Absagen wie, „Sie sind noch zu jung“ kassiert. Das waren „viele, viele Tiefschläge, die mich aber zum Glück nie abgehalten haben, weiter zu machen“. Die Konkurrenz sei riesig, aber „jetzt habe ich hoffentlich einen ersten Schritt geschafft. Wurde mal ein Buch gedruckt, dann wird es meist leichter.“

Lesen sie auch: Rhönrad-Ass Stefanie Peisker aus Freising veröffentlicht ersten Fantasy-Roman

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgerhaus: Stadträte treiben Sanierung voran - doch diese Bedenken bleiben
Das Foyer des Unterschleißheimer Bürgerhauses muss dringend saniert werden. Es läuft auf eine Minimallösung heraus. Doch mit der können sich nicht alle Stadträte prompt …
Bürgerhaus: Stadträte treiben Sanierung voran - doch diese Bedenken bleiben
Die Hilfe kam zu spät: Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Ein Münchner Mountainbiker ist auf der sogenannten „Isartrail Grünwaldrunde“ gestürzt. Spaziergänger fanden ihn, doch er verstarb.
Die Hilfe kam zu spät: Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Ampel fällt aus: Honda und Mercedes bauen schweren Unfall
Eine  ausgefallene Ampel bedeutet nicht automatisch freie Fahrt. Für zwei Autofahrer bei Unterschleißheim ging diese Erkenntnis mit einem schmerzhaften und teuren Unfall …
Ampel fällt aus: Honda und Mercedes bauen schweren Unfall
Taufkirchens Grüne: Gute Listenplätze für die Neuen
Mit vielen neuen Gesichtern und einem einstimmig gewählten Kandidaten fürs Bürgermeisteramt starten die Grünen in Taufkirchen in den Kommunalwahlkampf.
Taufkirchens Grüne: Gute Listenplätze für die Neuen

Kommentare