Dringende Sanierungsarbeiten

A 99: Umleitungen zwischen Haar und Sauerlach

Haar – Wegen massiver Schäden an der Fahrbahn muss die A 99 im Bereich Haar und am Autobahnkreuz Süd ganz kurzfristig saniert werden, noch vor dem Winter. Ab Montag, 21. November, kommt es deshalb zu erheblichen Behinderungen, meldet die Autobahndirektion.

In der Nacht auf Dienstag, 22. November, wird die Fahrbahn im Bereich der Anschlussstelle Haar saniert. Dazu muss von 19 Uhr bis 5 Uhr die Anschlussstelle Haar in Fahrtrichtung Salzburg gesperrt werden. Autofahrer werden zur Anschlussstelle Hohenbrunn weiter geleitet, um dort zu wenden und wieder auf der Gegenfahrbahn zur Anschlussstelle Haar zurück zu fahren. Ab 20 Uhr wird auf der Wasserburger Landstraße in Richtung Berg am Laim die rechte Spur gesperrt. Die schadhafte Fahrbahn im Ampelbereich muss abgefräst und erneuert werden.

Verbindungsrampe von der A 99 auf die A 8 gesperrt

In der Nacht auf Mittwoch, 23. November, wird am Autobahnkreuz Süd die Verbindungsrampe von der A 99 auf die A 8 in Richtung Salzburg auf der Rampenbrücke gesperrt. Autofahrer werden zur Anschlussstelle Sauerlach geleitet, um dort zu wenden und wieder zurück zum Kreuz München-Süd und damit auf die A 8 zu gelangen. Bis Mittwoch, 6 Uhr, sollen die Arbeiten abgeschlossen und die Baustelle geräumt sein.

Wer sich auskennt, kann die A 99 auch bei Ottobrunn verlassen, um über die Rosenheimer Landstraße (B 471) zur Anschlussstelle Taufkirchen-Ost zu gelangen und auf die A 8 in Richtung Salzburg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Garching baut Grundschule großzügig
Für die große Variante hat sich Garching entschieden: Die neue Nord-Grundschule bekommt fünf Züge für 20 Klassen. Die werden auch benötigt.
Garching baut Grundschule großzügig
Zahlmeister vom Isarhochufer
Jetzt ist es offiziell. Die Gemeinden Grünwald und Unterhaching haben bei einem Pressetermin bestätigt, dass das Kalina-Stromkraftwerk in Unterhaching dauerhaft …
Zahlmeister vom Isarhochufer
Keine Almhütte als Feststadl
Fast hätte es endlich geklappt mit dem lang ersehnten Feststadl- Ausgerechnet die SPD, die ihn lange ablehnte, machte einen Vorschlag - und scheiterte.
Keine Almhütte als Feststadl
Talentbiotop im Aufbau
Das Gymnasium Grünwald ist als „MINT-freundliche“ Schule ausgezeichnet worden.
Talentbiotop im Aufbau

Kommentare