Aggressiv gegen Polizei

Betrunkene landet nach Unfall in der Psychiatrie

Aus Sorge, dass sie sich oder anderen etwas antun könnte, hat die Polizei eine betrunkene Unfallfahrerin in die Psychiatrie gebracht.

Haar  - Die Vorgeschichte schildert die Polizei so: Am Sonntag um 20.45 Uhr war eine 37-jährige Mühldorferin mit ihrem Toyota auf der Salmdorfer Straße in Richtung Kirchenplatz in Haar unterwegs. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und rammte den ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Volvo eines 23-jährigen Münchners. Die Mühldorferin erlitt leichte Verletzungen, beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt; geschätzter Gesamtschaden 13.000 Euro.

Passanten stoppen Fluchtversuch

Die Frau wollte sich beim Eintreffen der Polizeistreife von der Unfallstelle entfernen, konnte jedoch von einem Anwohner und Passanten festgehalten werden. Die Beamten stellten fest, dass sie deutlich nach Alkohol roch und auch entsprechende Ausfallerscheinungen zeigte. Darüber hinaus war sie extrem aggressiv und erschien psychisch auffällig. Sie wurde vom Rettungsdienst in Begleitung der Polizei in ein Münchner Krankenhaus transportiert, wo auch die Blutentnahme durchgeführt wurde. 

Sorge vor Suizidversuch

Nach der ärztlichen Versorgung wurde sie aus dem Krankenhaus entlassen. Nachdem die Frau nunmehr den Beamten unter anderem sagte, sich jetzt etwas antun zu wollen, musste sie letztendlich in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden. Darüber hinaus wurde der Führerschein der Frau beschlagnahmt, auch musste ihr Auto abgeschleppt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit zwei Promille in die Leitplanke
Ein betrunkener Pkw-Fahrer hat am Samstag auf der A995 bei Sauerlach die Kontrolle über seinen Fiat verloren. Eine Frau wurde leicht verletzt, es entstand ein …
Mit zwei Promille in die Leitplanke
Ohne Führerschein in Vorgarten gerast
Einen Führerschein hat sie nicht, dennoch setzte sie sich ans Steuer: Eine 24-Jährige aus dem südlichen Landkreis ist am Freitagabend durch Unterhaching gerast und hat …
Ohne Führerschein in Vorgarten gerast
Entwarnung: Keine Keime im Kita-Essen
Es wurden keine Keime im Essen der beiden Kitas gefunden, in denen plötzlich über 50 Kinder nach dem Mittagessen erkrankten. Erledigt ist der Fall aber nicht.
Entwarnung: Keine Keime im Kita-Essen
Ismaning: Christel Karger erhält Weißen Engel
Ismaning: Christel Karger erhält Weißen Engel

Kommentare