Nach Fund von Fliegerbombe: Vollsperrung auf der A3 - mehrere Wohnhäuser evakuiert

Nach Fund von Fliegerbombe: Vollsperrung auf der A3 - mehrere Wohnhäuser evakuiert
+
Sie haben alle mitgemacht beim Buch-Projekt. Im Hintergrund ein Mosaik von Schildkröte Konni, dem Schul-Maskottchen.

Preisverleihung

Bundespräsident Gauck empfängt Grundschüler aus Haar

Haar – „Ganz toll.“ Mehr als dieser eine Satz kam den sieben Kindern auf die Frage, wie es denn in Berlin war, kaum über die Lippen. Doch die strahlenden Augen sprachen Bände. Den dritten Platz haben die Haarer Schulkinder aus dem Schloss Bellevue in ihre Grundschule St. Konrad mitgebracht.

Das musste gefeiert werden. T-Shirts und Luftballons für alle 42 Kinder der 1a und der Ü-Klasse mit dem Emblem „Alle für EINE WELT für alle – Umgang mit Vielfalt“, eine Urkunde, einen riesigen Scheck über 500 Euro, eine von Bundespräsident Joachim Gauck handsignierte Ausgabe ihres prämierten Buchs „Konni geht auf Reisen – Hand in Hand“ und viele bleibende Eindrücke – das war die Ausbeute der Delegation, die vergangene Woche mit dem Zug nach Berlin gereist war (wir berichteten). 

Sieben Kinder und drei Lehrerinnen in Berlin

Sieben Kinder mit Petra Kienbacher (Ü-Klasse), Susanne Gratz (1a) und Religionslehrerin Dorena Genge waren als Delegation entsandt worden, um den Preis für ihr Integrationsprojekt entgegen zu nehmen. Drei Tage dauerte der Aufenthalt, dessen Höhepunkt die Preisverleihung im Schloss Bellevue war. Live konnte man diese online verfolgen – und das taten viele Daheimgebliebenen in Haar auch voll Spannung. Der Jubel war vor den Rechnern dementsprechend groß, als die Haarer auf die Bühne zu Bundespräsident Gauck traten.

Alle Kinder halten den Atem an

Zurück in Haar mochte man sich wundern, dass diese Wirbelwinde auch mal mucksmäuschenstill sein können. Doch im Schloss Bellevue, kurz bevor der Bundespräsident den Saal betrat, hätte man eine Stecknadel fallen hören können. Alle über 100 eingeladenen Kinder hielten förmlich den Atem an, berichtet Projektleiterin Petra Kienbacher lächelnd.

Stolz mit Siegerscheck neben Bundespräsident Joachim Gauck: Ela, Emmanuel, Emma, Klarissa, Raoul, Ruby und Vanessa mit ihren Lehrerinnen Susanne Gratz und Petra Kienbacher.

Um den Erfolg der Haarer einordnen zu können: Dem Wettbewerb-Aufruf des Bundespräsidenten folgten nahezu 42 000 Kinder aller Schulformen und Jahrgangsstufen. 627 Wettbewerbsbeiträge wurden eingereicht. Mit ihrem Buch haben es die Haarer Grundschüler unter die 21 besten Wettbewerbsbeiträge geschafft – in ihrer Kategorie (Klasse 1 bis 4) sogar unter die besten drei. 

Hier gibt es das Buch 

Das Buch „Konni geht auf Reisen – Hand in Hand“ gibt es beim Sommer-Schulfest „60 Jahre – 60 Nationen“ am 15. Juli zu kaufen.mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Explosion: TV-Koch Frank Rosin reagiert auf Drama um den Baierbrunner Wirt 
Der laute Knall war am Samstagabend in ganz Baierbrunn zu hören. Der Hintergrund ist entsetzlich: Im Gasthaus zur Post ist es zu einer schweren Explosion gekommen.
Explosion: TV-Koch Frank Rosin reagiert auf Drama um den Baierbrunner Wirt 
Kirchheim: Zwei Autofahrer schwer verletzt
Ohne ersichtlichen Grund ist eine Autofahrerin (61) im Gemeindebereich Kirchheim auf die Gegenfahrbahn geraten. Mit schlimmen Folgen.
Kirchheim: Zwei Autofahrer schwer verletzt
Familie sucht 13 Monate nach Wohnung - und lebt nun in Notunterkunft
Die Ngyuens sind geschockt: Sie wohnen neuerdings in der Notunterkunft. Die fünfköpfige Familie findet seit 13 Monaten keine Wohnung.
Familie sucht 13 Monate nach Wohnung - und lebt nun in Notunterkunft
Das Storchenwunder von Unterbiberg
Es war schon eine kleine Sensation: Neun Weißstörche tummelten sich vor wenigen Tagen auf einem Feld in Unterbiberg. Ein Erlebnis mit Ausnahme-Charakter. Denn …
Das Storchenwunder von Unterbiberg

Kommentare