+
Sie haben alle mitgemacht beim Buch-Projekt. Im Hintergrund ein Mosaik von Schildkröte Konni, dem Schul-Maskottchen.

Preisverleihung

Bundespräsident Gauck empfängt Grundschüler aus Haar

Haar – „Ganz toll.“ Mehr als dieser eine Satz kam den sieben Kindern auf die Frage, wie es denn in Berlin war, kaum über die Lippen. Doch die strahlenden Augen sprachen Bände. Den dritten Platz haben die Haarer Schulkinder aus dem Schloss Bellevue in ihre Grundschule St. Konrad mitgebracht.

Das musste gefeiert werden. T-Shirts und Luftballons für alle 42 Kinder der 1a und der Ü-Klasse mit dem Emblem „Alle für EINE WELT für alle – Umgang mit Vielfalt“, eine Urkunde, einen riesigen Scheck über 500 Euro, eine von Bundespräsident Joachim Gauck handsignierte Ausgabe ihres prämierten Buchs „Konni geht auf Reisen – Hand in Hand“ und viele bleibende Eindrücke – das war die Ausbeute der Delegation, die vergangene Woche mit dem Zug nach Berlin gereist war (wir berichteten). 

Sieben Kinder und drei Lehrerinnen in Berlin

Sieben Kinder mit Petra Kienbacher (Ü-Klasse), Susanne Gratz (1a) und Religionslehrerin Dorena Genge waren als Delegation entsandt worden, um den Preis für ihr Integrationsprojekt entgegen zu nehmen. Drei Tage dauerte der Aufenthalt, dessen Höhepunkt die Preisverleihung im Schloss Bellevue war. Live konnte man diese online verfolgen – und das taten viele Daheimgebliebenen in Haar auch voll Spannung. Der Jubel war vor den Rechnern dementsprechend groß, als die Haarer auf die Bühne zu Bundespräsident Gauck traten.

Alle Kinder halten den Atem an

Zurück in Haar mochte man sich wundern, dass diese Wirbelwinde auch mal mucksmäuschenstill sein können. Doch im Schloss Bellevue, kurz bevor der Bundespräsident den Saal betrat, hätte man eine Stecknadel fallen hören können. Alle über 100 eingeladenen Kinder hielten förmlich den Atem an, berichtet Projektleiterin Petra Kienbacher lächelnd.

Stolz mit Siegerscheck neben Bundespräsident Joachim Gauck: Ela, Emmanuel, Emma, Klarissa, Raoul, Ruby und Vanessa mit ihren Lehrerinnen Susanne Gratz und Petra Kienbacher.

Um den Erfolg der Haarer einordnen zu können: Dem Wettbewerb-Aufruf des Bundespräsidenten folgten nahezu 42 000 Kinder aller Schulformen und Jahrgangsstufen. 627 Wettbewerbsbeiträge wurden eingereicht. Mit ihrem Buch haben es die Haarer Grundschüler unter die 21 besten Wettbewerbsbeiträge geschafft – in ihrer Kategorie (Klasse 1 bis 4) sogar unter die besten drei. 

Hier gibt es das Buch 

Das Buch „Konni geht auf Reisen – Hand in Hand“ gibt es beim Sommer-Schulfest „60 Jahre – 60 Nationen“ am 15. Juli zu kaufen.mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S1-Sperrung zwischen Feldmoching und Freising erst 2018
Viel Aufregung löste die Ankündigung von Bürgermeister Christian Kuchlbauer (FW) aus, der im Gemeinderat eine Sperrung der S1-Strecke zwischen Feldmoching und Freising …
S1-Sperrung zwischen Feldmoching und Freising erst 2018
„Sie verlieren ihre kurzen Dienstwege“
Bauvorhaben über Bauvorhaben sind in Unterföhring geplant. Die Kommune überlegt nun, deswegen eine Baugenossenschaft zu gründen. Eine Studie spricht klar gegen das …
„Sie verlieren ihre kurzen Dienstwege“
Verkehrsrowdy zahlt endlich Bußgelder
Die Bundespolizei hat am Flughafen einen Unterschleißheimer festgenommen, gegen den vier Haftbefehle vorlagen. Der 23-jährige Türke kam gerade von einer Reise aus …
Verkehrsrowdy zahlt endlich Bußgelder
Kreissägen-Mord: Angeklagte belastet Opfer schwer
Die mutmaßliche Mörderin Gabriele P. (32) erhebt offenbar schwere Vorwürfe gegen ihren früheren Freund Sebastian H. (27). Sie hätte für ihn furchtbare Dinge tun sollen.
Kreissägen-Mord: Angeklagte belastet Opfer schwer

Kommentare