Förderung des Einzelhandels

Einkaufskarte geplant: Von Haar für Haar

  • schließen

Haar – Die Gemeinde möchte den Einzelhandel in Haar fördern, um Kaufkraft an den Ort zu binden. Geplant ist die „Haarer Einkaufskarte“– eine Art Gutschein in Höhe von zehn Euro, der nur bei Haarer Geschäften eingelöst werden kann.

Ein fiktives Beispiel: Wer die Karte besitzt, kann im Buchladen „Lesezeichen“ Bücher für zehn Euro kaufen. Statt mit Geld zahlt man mit der Karte. Bürgermeisterin Gabriele Müller sagte im Ferienausschuss: „Das Ziel ist, die Karte zum Weihnachtsgeschäft in Umlauf zu bringen, als Weihnachtsgeschenk.“

Ab September will Müller Läden anschreiben und für die Teilnahme werben. Der Gewerbeverband Haar-Trudering interessiert sich nicht für die „Haarer Einkaufskarte“. Die Gespräche mit dem Verband seien nicht sehr produktiv gewesen. Geplant ist, die Karte im Bürgerbüro zu verkaufen. Ob die „Haarer Einkaufskarte“ wirklich so heißen wird, ist noch unklar. Die Namensfindung läuft derzeit. Das Modell stammt aus Garching. Dort läuft das Projekt seit einem Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beach Resort: Ausbau liegt auf Eis
Überraschend hat der Bauausschuss die Erweiterung fürs Munich Beach Resort an der Ruderregatta gestoppt. Die Räte fordern Details, was dort geplant ist. Sie fürchten …
Beach Resort: Ausbau liegt auf Eis
Kampf um jeden grünen Quadratmeter
Der Fall ist grenzwertig. Man könnte ja sagen oder auch nein. Eine Frage des politischen Willens. Es geht um Nachverdichtung in Unterhaching.
Kampf um jeden grünen Quadratmeter
Brunnthaler Wahrzeichen ist gerettet
Prächtig und ehrwürdig schmückt die alte Kastanie seit vielen Jahren das Brunnthaler Rathaus. Doch durch massive Astrisse ist der Baum jetzt zu einem Verkehrsrisiko …
Brunnthaler Wahrzeichen ist gerettet
15 Leute treten an S-Bahnhof auf Unterhachinger (20) ein
Eine Schlägerei am S-Bahnhof Taufkirchen hat in der Nacht zum Montag die Bundespolizei ausrücken lassen. Um 0.25 Uhr schlug und trat eine Gruppe von zehn bis 15 Leuten …
15 Leute treten an S-Bahnhof auf Unterhachinger (20) ein

Kommentare