Förderung des Einzelhandels

Einkaufskarte geplant: Von Haar für Haar

  • schließen

Haar – Die Gemeinde möchte den Einzelhandel in Haar fördern, um Kaufkraft an den Ort zu binden. Geplant ist die „Haarer Einkaufskarte“– eine Art Gutschein in Höhe von zehn Euro, der nur bei Haarer Geschäften eingelöst werden kann.

Ein fiktives Beispiel: Wer die Karte besitzt, kann im Buchladen „Lesezeichen“ Bücher für zehn Euro kaufen. Statt mit Geld zahlt man mit der Karte. Bürgermeisterin Gabriele Müller sagte im Ferienausschuss: „Das Ziel ist, die Karte zum Weihnachtsgeschäft in Umlauf zu bringen, als Weihnachtsgeschenk.“

Ab September will Müller Läden anschreiben und für die Teilnahme werben. Der Gewerbeverband Haar-Trudering interessiert sich nicht für die „Haarer Einkaufskarte“. Die Gespräche mit dem Verband seien nicht sehr produktiv gewesen. Geplant ist, die Karte im Bürgerbüro zu verkaufen. Ob die „Haarer Einkaufskarte“ wirklich so heißen wird, ist noch unklar. Die Namensfindung läuft derzeit. Das Modell stammt aus Garching. Dort läuft das Projekt seit einem Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit 1,6 Promille am Steuer
Es war nicht das erste Mal, dass ein Pole (29) betrunken im Straßenverkehr unterwegs war. In der Nacht auf Donnerstag griff ihn die Polizei in Unterföhring auf.
Mit 1,6 Promille am Steuer
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
Seit Jahren protestieren die Anwohner der Walter-Paetzmann-Straße in Unterhaching gegen den Schleichverkehr vor ihrer Haustür, ab sofort ist damit Schluss.
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
20-Jähriger rast in Baustelle
Zu hohe Geschwindigkeit hat einem 20-Jährigen aus München den Führerschein gekostet.
20-Jähriger rast in Baustelle
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt
Zwischen 14. Mai und 22. Mai hat ein bislang unbekannter Täter fünf Kfz-Anhänger beschädigt. Sie waren in der Friedhofstraße kurz vor dem Pointweg in Dornach abgestellt.
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt

Kommentare