+
Erst pusten, dann Blutentnahme: Ihr Auto musste die Frau gleich bei der Polizei stehen lassen.

Mit mehr als 1,1 Promille in der Inspektion Haar aufgetaucht

Frau fährt betrunken zur Polizei

  • schließen

Das ist ziemlich dumm: Eine Frau wollte etwas Verdächtiges melden - und ist dafür mit 1,1 Promille zur Polizei gefahren. Dabei hätte ein Anruf genügt.

Haar -  Eigentlich wollte eine 52-Jährige aus dem östlichen Landkreis München nur eine verdächtige Beobachtung bei der Polizei melden. Letztlich war sie ihren Führerschein los. Denn statt die Polizei in Haar einfach anzurufen, „machte sie sich am Montag kurz vor 15 Uhr mit ihrem Auto auf den Weg zur Polizeiinspektion 27“, meldet die Polizei. 

Als die Beamten ihre Mitteilung entgegennahmen, stellten sie deutlichen Alkoholgeruch bei der Frau fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 1,1 Promille. Die Frau musste zur Blutentnahme und ihren Führerschein abgeben. Ihr Auto blieb gleich auf dem Parkplatz der Polizei stehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bademeister nach schweren Facebook-Vorwürfen komplett entlastet
Bei Facebook ist einem Bademeister des Naturbads in Oberhaching von einer Flut von Menschen „sexuelle Belästigung“ unterstellt worden. Doch die Geschichte ist erfunden, …
Bademeister nach schweren Facebook-Vorwürfen komplett entlastet
Maskierter mit Pistole überfällt Unterföhringer Spielothek - flüchtig
Ein maskierter Mann, der mit einer Pistole bewaffnet war, hat am Dienstag eine Spielothek in Unterföhring überfallen. Der Täter ist auf der Flucht. 
Maskierter mit Pistole überfällt Unterföhringer Spielothek - flüchtig
Berührender Abschied für die Direktorin
Rührender Abschied für prägende Persönlichkeit: Renate Einzel-Bergmann hinterlässt viel am Gymnasium Pullach - nicht nur den Namen der Schule.
Berührender Abschied für die Direktorin
Autoknacker wieder auf BMW-Beutezug
BMW-Besitzer aufgepasst: Autoknacker haben es derzeit im Landkreis auf ihre Wagen abgesehen. Nach einer Beutetour in Ismaning waren Diebe nun in Oberhaching unterwegs.
Autoknacker wieder auf BMW-Beutezug

Kommentare