Auf der A99

Mit 1,7 Promille: 42-Jährige baut Unfall in Baustelle

Grasbrunn - Im Baustellenbereich der A 99 zwischen Hohenbrunn und Haar hat am Montag eine 42-Jährige einen Unfall verursacht. Sie war nicht nur zu schnell, sondern auch ziemlich betrunken. 

Kurz nach 20 Uhr fuhr die Erdingerin mit ihrem Audi in den Baustellenbereich. Laut Polizei geriet sie aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern. Dabei prallte sie auf dem mittleren Fahrstreifen fast ungebremst in das Heck eines Mercedes eines 43-jährigen Münchners. Er wurde dabei leicht verletzt. Seine Beifahrerin erlitt einen Schock. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 23 000 Euro. 

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei der 42-Jährigen fest. Ein Alkoholtest brachte ein Ergebnis von 1,72 Promille. Die Erdingerin erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Sie musste ihren Führerschein sofort abgeben. 

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst ein Viertel der Asylbewerber anerkannt
Von den 4192 Flüchtlingen, die aktuell in den Einrichtungen des Landkreises München leben, sind erst etwa 1000 anerkannt.
Erst ein Viertel der Asylbewerber anerkannt
Die starke Frau an Luthers Seite
Das Schicksal der Katharina von Bora führt Mirjana Angelina (60) in einem Solo-Stück vor Augen. Mit „Katharina Lutherin zu Wittenberg“ tourt sie im Lutherjahr durch …
Die starke Frau an Luthers Seite
Großeinsatz in Asylbewerberheim
Mögliche Schüsse in einem Asylbewerberheim nahe des S-Bahnhofs Höhenkirchen haben am Sonntagabend ab 21 Uhr zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr geführt. Auch …
Großeinsatz in Asylbewerberheim
Ottobrunn will attraktiver Arbeitgeber bleiben
Die Verantwortlichen im Ottobrunner Rathaus wissen, dass sie um gutes Personal für die Verwaltung kämpfen müssen. Nun können mehr Mitarbeiter in den Genuss eines …
Ottobrunn will attraktiver Arbeitgeber bleiben

Kommentare