Fesselndes Missgeschick

Haarer (18) nimmt sich aus Versehen selbst fest

Fesselnd im wahrsten Sinne des Wortes ist es, was am Freitag einem 18-Jährigen in Haar passiert ist. 

Haar - Gegen 20.45 Uhr stattete der 18-Jährige gemeinsam mit einem 29-jährigen Kumpel den Beamten der Polizei Haar einen Besuch ab. Beide waren „sichtlich berührt“, heißt es im Pressebericht. Was wohl daran lag, dass der 18-Jährige mit Handschellen gefesselt war. Wie es zu dem „Missgeschick“ kommen konnte, erzählten die Beiden daraufhin. Der 18-Jährige war zu Besuch bei seinem Kumpel. Auf dem Tisch entdeckte er ein Paar Handschellen. Ohne zu zögern legte er sie sich selbst an und verschloss sie. Sein Kumpel wollte ihm noch sagen, dass der Schlosszylinder defekt ist, doch da war es auch schon zu spät. Der 18-Jährige war gefesselt und kam nicht mehr frei.

Nach dem eine Überprüfung des „Verhafteten“ natürlich negativ verlief, wurden die beiden zur Befreiung an die Feuerwehr in Haar verwiesen, die sich gnädig zeigte und den jungen Mann aus seiner misslichen Lage befreien konnte. Sein Kumpel versprach zwar, die Handschellen in Zukunft besser versteckt aufzubewahren. Doch das wird wohl nicht mehr nötig sein, da die Feuerwehr die Handschellen nicht mehr retten, sondern nur noch aufzwicken konnte.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Entwarnung: Keine Keime im Kita-Essen
Es wurden keine Keime im Essen der beiden Kitas gefunden, in denen plötzlich über 50 Kinder nach dem Mittagessen erkrankten. Erledigt ist der Fall aber nicht.
Entwarnung: Keine Keime im Kita-Essen
Ismaning: Christel Karger erhält Weißen Engel
Ismaning: Christel Karger erhält Weißen Engel
Rollender Supermarkt macht in  Unterschleißheim Station
Von frischen Tomaten bis zur Thunfischkonserve: Ein rollender Supermarkt hält ab 7. Mai regelmäßig montags am Rathausplatz in Unterschleißheim. Hier können sich dann die …
Rollender Supermarkt macht in  Unterschleißheim Station
S-Bahn-Schütze von Unterföhring: Das Urteil ist gefallen
Der Vorfall am S-Bahnhof Unterföhring erschütterte die ganze Region: Eine Polizistin wurde durch Schüsse schwerst verletzt. Am Freitag soll das Urteil gegen den Schützen …
S-Bahn-Schütze von Unterföhring: Das Urteil ist gefallen

Kommentare