1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Haar

Alkoholisiert und ohne Helm gestürzt: Polizisten finden schwer verletzten Motorradfahrer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Prommer

Kommentare

Symbolbild
Der Motorradfahrer musste ins Krankenhaus. © Uwe Anspach

Eine Streife hat in Gronsdorf einen gestürzten Motorradfahrer gefunden. Er war offenbar alkoholisiert und zu schnell unterwegs gewesen. Mit schweren Verletzungen kam er ins Krankenhaus.

Gronsdorf - Einen gestürzten Motorradfahrer hat eine Streife der Polizeiinspektion Haar am Sonntag gegen 0.30 Uhr im Ortsteil Gronsdorf gefunden. Der 29-Jährige aus Ottobrunn war offenbar auf der Ortsverbindungsstraße Gronsdorf - Salmdorf in nordöstliche Richtung unterwegs, als er kurz vor dem Ortsausgang von der Fahrbahn abkam - vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, meldet die Polizei. Hinzukam, dass der Mann offenbar betrunken war. Die Beamten stellten bei ihm starken Alkoholgeruch fest, dem 29-Jährigen wurde daraufhin im Krankenhaus Blut abgenommen.

Bei dem Sturz wurde der Fahrer schwer verletzt, so dass er stationär im Krankenhaus untergebracht werden musste. Ein Motorradhelm trug er offenbar nicht, zumindest fanden die Polizisten keinen.

Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Die Polizei schleppte es ab.

Auch interessant

Kommentare