1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Haar

An roter Ampel: Fiat kracht in anderes Auto - Drei Verletzte

Erstellt:

Von: Florian Prommer

Kommentare

Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht und der Leuchtschrift „Unfall“ (Symbolbild)
An der Kreuzung Wasserburger Straße/Leibstraße kam es zu einem Unfall. (Symbolbild) © Malte Christians/dpa

Mehrere Verletzte gab es bei einem Unfall in Haar. Ein offenbar Betrunkener war in ein anderes Auto gekracht, das an einer roten Ampel wartete.

Haar – Ein juristisches Nachspiel hat ein Unfall auf der Wasserburger Straße in Haar für einen 46-Jährigen. Der Mann aus dem südöstlichen Landkreis war an einer roten Ampel in ein anderes Auto gekracht – er war offenbar betrunken.

Wie die Polizei mitteilt, war der 46-Jährige am Freitag gegen 18 Uhr mit seinem Fiat auf der Wasserburger Straße stadtauswärts unterwegs. Mit ihm im Fahrzeug befand sich ein 35-Jähriger. Was der Mann nicht bemerkte: Die Ampel an der Kreuzung zur Leibstraße stand auf Rot. Und so fuhr er ungebremst auf den Opel eines 84-Jährigen aus dem östlichen Landkreis auf.

Durch den Zusammenstoß wurde der Opel mehrere Meter in die Kreuzung geschoben. Die Insassen in beiden Fahrzeugen wurden dabei verletzt und mussten teils zur weiteren ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser.

Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten bei dem 46-Jährigen Anhaltspunkte für einen vorangegangenen Alkohol- und Betäubungsmittelkonsum fest. Bei ihm wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt, seinen Führerschein beschlagnahmten die Beamten „zur Vorbereitung der Einziehung“, teilt die Polizei mit. Der 46-Jährige wurde außerdem unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. Die weiteren Ermittlungen führt die Verkehrspolizei.

Weitere Nachrichten aus Haar und dem Landkreis München finden Sie hier.

Auch interessant

Kommentare