Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus

Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus
Die Feuerwehr muss ran, als letzte Rettung.
+
Die Feuerwehr muss ran, als letzte Rettung.

Feuerwehr als letzte Rettung

Am Bahnhof Haar: Frau steckt halbe Nacht in Aufzug fest

Bis vier Uhr morgens ist eine junge Frau samt Fahrrad in der Nacht auf Dienstag in einem Aufzug am S-Bahnhof Haar festgesteckt. Stundenlang. Letzte Rettung: die Freiwillige Feuerwehr Haar.

Haar - Der Freiwilligen Feuerwehr Haar gelang es letztlich, die Frau zu befreien. „Dafür, dass sie da so lange eingesperrt war, wirkte sie noch recht gelassen“, sagt ein Sprecher der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte wurden um 1.30 Uhr alarmiert; nachdem Versuche des Sicherheitsdienstes der Bahn, den Aufzug wieder in Gang zu bringen und die Frau zu befreien, gescheitert waren.

Zwischen den Stockwerken festgefahren  

Den neun Feuerwehrleuten stellte sich die Situation so dar: Die Kabine des Aufzugs an der Südseite des Bahnhofs war zwischen den Stockwerken stecken geblieben. Die Frau mit ihrem Fahrrad, die vom Bahnsteig nach unten und heimradeln wollte, war gefangen.

Elektronik versagt

Alle Versuche, die Kabine mit den Noteinrichtungen in Gang zu bringen, blieben erfolglos. Die Elektronik weigerte sich, die Kabine zu bewegen. „Zum Glück war die Frau wohlauf und recht entspannt“, sagt der Feuerwehr-Sprecher.

Kabine mit Seilgreifzug hochgewuchtet

Letzendlich musste die Feuerwehr schweres Geschütz auffahren und die Kabine mit einem Mehrzweck-Seilgreifzug anheben, um eine Ausstiegsöffnung zu schaffen. Die Aktion kostete eine Menge Zeit. „Und der Aufzug wird in der Folge wohl eine längere Zeit nicht nutzbar sein“, sagt der Feuerwehr-Sprecher trocken.

Dieser Lift macht ständig Ärger

Dabei war der Verdruss-Aufzug erst wieder seit zwei Wochen in Betrieb. Im Zuge des aufwendigen, von der Gemeinde finanzierten Bahnhofumbaus hatte die Bahn auch den Aufzug umgebaut. Mit mäßigem Erfolg. Der Ärger mit dem Lift geht weiter. Im Rathaus ist man Kummer mit der Bahn gewohnt.

„Ruhige Schicht“ als Gutenachtgruß morgens um vier

Als die Frau befreit war, wünschte sie den Feuerwehrleuten noch „eine ruhige Schicht“. Sie hat die Freiwilligen, die für die Bahn die Kohlen aus dem Feuer holten, für Berufsfeuerwehrleute gehalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt
Verletzungen am Bein und einen Nasenbeinbruch hat ein Mann aus Taufkirchen erlitten, als er am S-Bahnhaltepunkt Westkreuz beim Einsteigen in den Spalt zwischen S-Bahn …
Zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt
Schock am Morgen: Mitarbeiterin entdeckt Feuer im Supermarkt - Brand vernichtet alle Lebensmittel
Einen erheblichen Schaden hat eine brennende Kühltruhe im Rewe-Markt in Ismaning verursacht. Alle Lebensmittel wurden vernichtet.
Schock am Morgen: Mitarbeiterin entdeckt Feuer im Supermarkt - Brand vernichtet alle Lebensmittel
Ohne Führerschein: Geparkte Autos demoliert
Ein 18-Jähriger hat am Sonntagmorgen in der Ludwig-Thoma-Straße in Grünwald mehrere Autos demoliert.
Ohne Führerschein: Geparkte Autos demoliert
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt

Kommentare