Ein Bus steht am Haarer Bahnhofplatz, der umgebaut werden soll.
+
Das gefährliche Kopfsteinpflaster am Haarer Bahnhofplatz kommt weg. (Archivbild)

Am 1. März geht‘s los

Baubeginn am Haarer Bahnhof - Straße gesperrt

Es geht los! Am 1. März starten die Bauarbeiten am Bahnhofplatz in Haar, die wohl bis Ende Juni dauern. Auch eine Straße ist wochenlang gesperrt.

Haar – Die Bauarbeiten am Bahnhofplatz in Haar laufen an. Wie die Gemeinde mitteilt, wird das Areal vom 1. März bis voraussichtlich Ende Juni umgebaut. So lässt die Kommune den Übergang erneuern und zwei neue Haltestellen für Expressbuslinien einrichten. Dazu ist eine Vollsperrung der Straße dort notwendig – und davon sind auch die Busse betroffen.

Von der Einmündung in die Bahnhofstraße (an der sogenannten „Krautinsel“) bis hin zur Robert-Koch-Straße können für drei bis vier Monate keine Autos, Busse und Co. mehr durchfahren. Der Platz zwischen Bahnhofsgebäude und Ladenzentrum wird in dieser Zeit mit Asphalt und gepflasterten Bändern und Rampen gestaltet; diese Mischform hat der Gemeinderat nach kontroverser Diskussion beschlossen. „So bleibt der Platz gefasst und ist trotzdem belastbar für die vielen Busse, die täglich dort an- und abfahren“, erklärt die Gemeinde in einer Pressemitteilung.

Diese Maßnahmen stehen an

Die Fahrgäste der Buslinien müssen während der Bauzeit einen etwas weiteren Fußweg zur S-Bahn in Kauf nehmen. Für die Linien 230 und 242 ist eine Ersatzhaltestelle an der Richard-Reitzner-Allee eingerichtet. Sie ist in etwa fünf Minuten über den Marie-Luise-Fleißer-Weg zu erreichen. Die An- und Abfahrtszeiten der Busse sind geringfügig angepasst. Die Ersatzhaltestellen für die Linien 241 und 243 befinden sich am Park-and-Ride-Parkplatz an der Ladehofstraße. Die Haltestellen „Leibstraße“ (Bus 241 in Richtung Haar (S) und Bus 243 in Richtung Neukeferloh) sowie „Annelies-Kupper-Allee“ (Bus 230 und 242 in Richtung Haar (S)) müssen ebenfalls verlegt werden.

Ab Dezember 2021 werden, wie berichtet, zwei neue Express-Buslinien über den Haarer Bahnhof geführt: Die Linie X202, die zwischen Unterschleißheim, Ismaning und Haar pendelt, sowie die Linie X203, die von Heimstetten über Haar, Hohenbrunn und Taufkirchen-Ost (Airbus) nach Deisenhofen fährt. Die beiden Haltestellen werden barrierefrei neu errichtet, und zwar in der Parkbucht parallel zur Ladenzeile. Der bisherige Taxistand und der Behindertenstellplatz ziehen auf die Nord-Ost-Seite des Bahnhofplatzes um. Auch die Radspur, die bislang etwas gefährlich an der Litfaßsäule auf den Bahnhofplatz geführt wurde, wird versetzt. Künftig werden die Radler schon in der Bahnhofstraße auf die Fahrbahn geleitet und biegen rechts ab Richtung S-Bahnhof. Die bisher „wenig attraktive Grüninsel“ (O-Ton Gemeinde) wird künftig naturnah bepflanzt, auch wenn dafür zwei Bäume entfernt und an andere Stellen versetzt werden müssen.

Die Gemeindewerke nutzen die Umbauphase laut Rathaus übrigens gleich mit, um die marode Wasserleitung zu erneuern.

mm

Weitere Nachrichten aus Haar und dem Landkreis München finden Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare