+
An der Ampel befestigt sorgt ein Trixi-Spiegel wie hier in Göttingen für mehr Sicherheit im Verkehr.

Mehr Verkehrssicherheit

Lebensretter „Trixi“: Dieser Spiegel soll Radfahrer vor Unfällen bewahren

  • schließen

Unfälle mit einem Auto oder Lastwagen enden für Fahrradfahrer meist im Krankenhaus. Um derartige Zusammenstöße zu verhindern, wollen die Grünen „Trixi-Spiegel“ an Ampeln montieren.

Haar – Auf der Corneliusbrücke in München stirbt im Mai ein Elfjähriger, weil ein Kieslaster beim Rechtsabbiegen den Schulbuben auf seinem Fahrrad übersieht. Nicht nur in München werden seither Forderungen lauter, sogenannte Trixi-Spiegel an Kreuzungen aufzustellen, die Lkw-Fahrern Einsicht in den toten Winkel geben. Die Fraktion der Grünen hat im Gemeinderat Haar einen Antrag eingebracht, an ausgewählten Verkehrskreuzungen im Ort diese Spiegel anzubringen; um Unfälle mit Radfahrern und Fußgängern beim Rechtsabbiegen zu verhindern.

So funktioniert der Trixi-Spiegel: Der Fahrzeugfahrer, ob Lkw, Bus oder auch Pkw, sieht sich an der Kreuzung selbst im Spiegel, der am Ampelmast oder Vorfahrtsschild befestigt ist. Der Trixi-Spiegel wirkt dabei wie eine Verkleinerung einer Spiegelwand, auf die der Fahrzeuglenker zufährt. Damit sieht er dann den Bereich vor und rechts neben sich. Somit sieht er auch Fußgänger, Radler, Kinderwagen oder Rollstuhl-Fahrer, die neben oder vor seinem Fahrzeug stehen. Der tückische tote Winkel ist somit einsehbar.

Trixi-Spiegel in Haar: Diese Standorte sind im Gespräch

„Benannt ist der Spiegel nach der Tochter des Erfinders, die bei einem Abbiege-Unfall von einem Lastwagen erfasst und schwer verletzt worden war“, erläutert Gemeinderätin Petra Tiedemann, die den Antrag im Namen der Grünen-Fraktion eingereicht hat.

Die Haarer Grünen schlagen einige Kreuzungen als Standorte für Trixi-Spiegel zur Diskussion vor und sind offen für eine Erweiterung der Liste. Auf der stehen bis jetzt: Die Kreuzungen der Münchener Straße (B 304) mit der

O Blumenstraße

O Jagdfeldring

O Grasbrunner Straße

O Leibstraße.

Außerdem:

O neue Ampelanlage in Ottendichl (B 471).

Das könnte Sie auch interessieren: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer - es war nicht seine erste Trunkenheitsfahrt

So schauen die Trixi-Spiegel aus.

Auf der vierspurigen Münchner Straße/Wasserburger Straße (B 304) fahren täglich rund 30 000 Fahrzeuge durch Haar. Deshalb setzen die Grünen dort den Schwerpunkt. Vor allem an der B 304 seien Fußgänger, Radfahrer, Menschen im Rollstuhl oder Eltern mit Kinderwagen der Gefahr ausgesetzt, von rechts abbiegenden Lastwagen oder Bussen übersehen zu werden. Noch immer seien zahlreiche dieser Fahrzeuge nicht mit einem Abbiege-Assistenzsystem ausgerüstet. Der Trixi-Spiegel biete eine einfache, wirksame und kostengünstige Möglichkeit, diese Gefahr zu minimieren. Die Kosten für einen Polycarbonatspiegel mit 45 Zentimeter Durchmesser liegen bei 75 Euro, haben die Grünen recherchiert. Die Installation ist einfach und unaufwändig.

„Unsere Bürger werden von uns motiviert, auf das Fahrrad zu steigen. Sorgen wir dafür, dass es für sie auch ein wenig sicherer wird“, appelliert Petra Tiedemann an alle Gemeinderäte; ob mit Erfolg, wird sich nach der Sommerpause zeigen.

Lesen Sie auch: Gemeinden fordern Fahrverbot für Schwerlastverkehr auf B471

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lärmschutzwand in Unterhaching: Bürger machen Druck
Erst weder Lärmschutzwall noch -wand, dann Waldumbau als Puffer für den Autobahnkrach, jetzt vielleicht doch eine Lärmschutzwand auf einem Wall: Das Thema wabert seit …
Lärmschutzwand in Unterhaching: Bürger machen Druck
Wie aus einer Elternidee ein Vorzeige-Kindergarten-Konzept wurde
Als Ute Fiedler aus Hohenbrunn für ihre Tochter einen Betreuungsplatz gesucht hat, war sie von einer regulären Kindertageseinrichtung  nicht begeistert. Sie suchte eine …
Wie aus einer Elternidee ein Vorzeige-Kindergarten-Konzept wurde
Experte warnt vor Cannabis-Konsum: „Jugendliche können sich dumm kiffen“
Kiffer werden immer jünger, das Gras immer stärker: Welche Gefahren Cannabis, gerade für Jugendliche, birgt, erklärt der Chefarzt für Suchtmedizin und Psychotherapie am …
Experte warnt vor Cannabis-Konsum: „Jugendliche können sich dumm kiffen“
Lebensgefahr auf der Isar: Baum noch immer nicht geborgen - Fahrverbot bleibt bestehen
Der quer liegende Baumstamm in der Isar, der bereits mehrere Boote auf der Isar zum Kentern brachte, konnte noch immer nicht geborgen werden. Das Fahrverbot bleibt …
Lebensgefahr auf der Isar: Baum noch immer nicht geborgen - Fahrverbot bleibt bestehen

Kommentare