+
Die Polizei geht von einer möglichen fremdenfeindlichen Motivation aus. (Symbolbild)

Kripo ermittelt

Frau pöbelt Jugendgruppe an - Polizei geht von möglicher fremdenfeindlicher Motivation aus

An einer Bushaltestelle in Haar hat eine Obdachlose eine Gruppe Jugendlicher angepöbelt. Die Polizei geht von einer möglichen fremdenfeindlichen Motivation aus.

Haar - Eine 59-jährige Obdachlose hat am Dienstagabend eine Gruppe Jugendlicher verbal angegriffen. Laut Polizei pöbelte die Deutsch-Italienerin gegen 20 Uhr an der Bushaltestelle am Jagdfeldring mehrere Passanten an. Erste Befragungen ergaben, dass sie gegen die Gruppe Jugendlicher mehrere staatsschutzrelevante Beleidigungen richtete, weshalb sie wegen Volksverhetzung und Beleidigung angezeigt wurde, melden die Beamten. Genaueres schreibt die Polizei nicht. Die Jugendgruppe entfernte sich bereits vor Eintreffen der Polizeistreife. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

mögliche fremdenfeindlichen Motivation in Haar

Die Polizei geht auch von einer möglichen fremdenfeindlichen Motivation aus, da die Gruppe nach Aussagen von Zeugen ausländisch wirkte und die Tatverdächtige damit einen Zusammenhang bei ihren Äußerungen hergestellt haben soll.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die Jugendlichen aus dieser Gruppe, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Aus dem Landkreis:

 In Großhelfendorf hat nach einem Blitzeinschlag der Dachstuhl eines Hauses gebrannt.

Dreieinhalb Stunden löschten die Einsatzkräfte das Feuer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junge TU-Professorin (34): So sieht der Verkehr in 20 Jahren aus
Mit nur 34 Jahren ist Agnes Jocher neue Professorin an der Fakultät für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie der TU München. Wir sprachen mit ihr über Raumfahrt und …
Junge TU-Professorin (34): So sieht der Verkehr in 20 Jahren aus
Mehr Sicherheit für Kinder: Ampel an der Vockestraße
Es geht um die Sicherheit der Schulkinder, und es soll zügig gehen. Deshalb soll eine Bedarfsampel an den Übergang Vockestraße/Rechnerstraße.
Mehr Sicherheit für Kinder: Ampel an der Vockestraße
Online-Unterricht: Eltern schlagen Alarm - Landrat ruft zur Geduld
Der Elternbeirat des Ottobrunner Gymnasiums sorgt sich um die technische Ausstattung der Schule. Die Eltern haben nun Kultusminister Piazolo und Landrat Göbel …
Online-Unterricht: Eltern schlagen Alarm - Landrat ruft zur Geduld
„Um mich waren Flammen“: Landwirt versuchte, Feuer einzudämmen – Ist der Brandstifter zurück?
Treibt wieder ein Brandstifter sein Unwesen östlich von München? Am Sonntag stand ein Getreidefeld bei Grasbrunn in Flammen. Der Landwirt versuchte alles, um es vor den …
„Um mich waren Flammen“: Landwirt versuchte, Feuer einzudämmen – Ist der Brandstifter zurück?

Kommentare