Mehrere Feuerwehren löschten das Feuer.
+
Mehrere Feuerwehren löschten das Feuer.

30.000 Euro Schaden

Mann setzt Zimmer in Psychiatrie in Brand

  • Charlotte Borst
    vonCharlotte Borst
    schließen

In Haar hat ein Patient des Isar-Amper-Klinikums sein Zimmer in Brand gesetzt. Mehrere Feuerwehren mussten ausrücken.

Update, 4. Februar, 11.42 Uhr:

Nach ersten Ermittlungen setzte ein 34-jähriger Patient des Krankenhauses Einrichtungsgegenstände in Brand, meldet die Polizei. Dabei entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Mann bleibt aufgrund seines psychischen Zustandes im Krankenhaus. Das Kommissariat für Brand und Umweltdelikte hat die Ermittlungen aufgenommen.

Erstmeldung vom 3. Februar:

Haar - Glimpflich ist gestern ein Brand im Klinikum Haar abgelaufen. Um 17 Uhr ging ein Alarm über die Brandmeldeanlage ein. Die Werksfeuerwehr des Klinikums bestätigte einen ausgedehnten Brand in einem Patientenzimmer. Drei Betten standen laut Feuerwehr im Vollbrand, es gab starken Rauch. Daraufhin wurde Verstärkung angefordert: und der Brand gelöscht. Die Feuerwehren Haar und Feldkirchen, THW, ABC-Zug, die Polizei und mehrere Rettungsdienste waren vor Ort.

Ein 21-Jähriger hat am Dienstagabend einen Polizei-Großeinsatz ausgelöst. Der Mann wurde daraufhin in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare