Auf der Suche nach Lebensmitteln

Obdachloser bricht in Wohnmobil ein

Haar - Auf der Suche nach etwas Essbarem ist ein Obdachloser (51) in ein Wohnmobil in Haar eingebrochen. 

Der 51-Jährige drang laut Polizei am vergangenen Wochenende in das Wohnmobil ein, das an der Vockestraße abgestellt war. Dazu schlug er eine Seitenscheibe ein. Drinnen bediente er sich an den Lebensmitteln, die er finden konnte. Dann verschwand er wieder. Allerdings vergaß er im Wohnmobil einen an ihn gerichteten persönlichen Brief. Damit gelang es der Polizei recht schnell den 51-Jährige zu ermitteln. Bei dem Mann handelt es sich um einen ortsbekannten Obdachlosen. Nach seiner Festnahme wurde er in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. 

mm

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biber-Biotope sind umstritten
In Unterföhring sollen die Biber geschützt werden und in zwei Biotopen in Ruhe leben können, abgetrennt von Spaziergängern sowie Badegästen. Im Bieber-geplagten Ismaning …
Biber-Biotope sind umstritten
Medaille für Regine Zille
Sie selbst ist hörgeschädigt und hat ein Leben lang mit ihrem Handicap gekämpft. Und doch hat Regine Zille aus Garching Kraft genug, um auch für andere Hörgeschädigte da …
Medaille für Regine Zille
Profi-Konzept für radfreundliches Taufkirchen
Taufkirchen will fahrradfreundlicher werden. Nun wird ein professionelles Radwege-Konzept erstellt. Doch für neine große Lösung gibt‘s Hindernisse-
Profi-Konzept für radfreundliches Taufkirchen
Schwere Vorwürfe gegen Bademeister: Sexueller Vorfall oder Rufmord?  
Das Naturbad Furth wird bei Facebook scharf angegriffen. Einem Bademeister wird „sexuelle Belästigung“ eines dreijährigen Kindes vorgeworfen. Die genauen Hintergründe …
Schwere Vorwürfe gegen Bademeister: Sexueller Vorfall oder Rufmord?  

Kommentare