Zwei Männer fingen sie ab

Auf Taxi gewartet: 45-Jährige an S-Bahnhof vergewaltigt

Haar - Eine 45-Jährige aus Haar hat einen schrecklichen Alptraum erlebt. Die Frau hat am S-Bahnhof auf ein Taxi gewartet und wurde dort von zwei Männern überwältigt. 

Zwei Männer sollen am Sonntag in Haar eine 45-Jährige gepackt und dann auf einem Feld vergewaltigt haben. Laut Polizeibericht saß die Frau gegen 23.15 Uhr auf einer Bank am S-Bahnhof und wartete auf ein Taxi. Plötzlich seien zwei unbekannte Männer zu ihr gekommen und hätten sie in ein Gespräch verwickelt. Danach packten sie die Frau an ihren Armen und gingen mit ihr gegen ihren Willen zu einem nahen Feld. An den weiteren Ablauf könne sie sich nicht mehr erinnern, sagte das Opfer. Als sie wieder zu sich kam, bemerkte sie, dass einer der beiden Täter auf ihr lag und den Geschlechtsverkehr durchführte. Danach verließen beide Männer den Tatort. Die 45-Jährige ging zuerst nach Hause und hielt Rücksprache mit Angehörigen. Anschließend verständigte sie die Polizei. Das Kommissariat 15., zuständig für Sexualstraftaten, hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachverhalt bedarf der weiteren intensiven Abklärung, heißt es im Pressebericht.

Nach der Beschreibung der 45-Jährigen sind die Täter zwischen 20 und 30 Jahre alt und zentral- oder südasiatischen Typs. Der Vergewaltiger trug ein dunkles Base-Cap. Wer Hinweise in dem Fall geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Tel. 089/2 91 00, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger randaliert in Asylunterkunft
Völlig ausgerastet ist ein Mann aus Äthiopien am Sommerfeld in Oberhaching, weil sein Asylantrag abgelehnt wurde. 
31-Jähriger randaliert in Asylunterkunft
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Unterschleißheim - Ein Autofahrer hat in Lohhof einen Fußgänger (54) verletzt und sich dann einfach aus dem Staub gemacht.
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich ein volltrunkener Radlfahrer mit zwei Zeugen geliefert – und das mit unglaublichen 3,2 Promille im Blut.
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Zeit für die Wärmewende läuft davon
„Die Absicht stimmt, aber das Tempo nicht“: Unterhachings Altbürgermeister Erwin Knapek (74), heute Präsident des Bundesverbands Geothermie, kritisiert die Klimaschutz- …
Zeit für die Wärmewende läuft davon

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion