+
Eier warfen die Jugendlichen von der Brücke.

Von Brücke

Jugendliche werfen Ei auf Polizei - geschnappt

Ei, ei ei - das ging in die Hose. Ausgerechnet ein Auto mit zwei Polizisten haben sich Jugendliche für eine Wurfattacke ausgesucht.

Haar –  Am Dienstag gegen 23 Uhr war ein 27 Jahre alter Polizeibeamter mit seinem privaten BMW auf dem Nachhauseweg vom Dienst, er fuhr auf der Münchner Straße in Haar. Auf dem Beifahrersitz ein 31 Jahre alter Kollege. In Höhe des Jagdfeldrings zerplatzte plötzlich ein Ei auf der Motorhaube des Fahrzeugs, das offensichtlich gezielt von der dortigen Fußgängerbrücke auf den BMW geworfen worden war,, meldet die Polizei Haar.

Da waren die Eierwerfer an die Falschen geraten. Die Beamten hielten sofort an und stellten nach kurzer Verfolgungsjagd zu Fuß zwei  Tatverdächtige: einen 16-Jährigen Münchner und einen 17-jährigen Haarer. Die Polizisten stellten die Jugendlichen zur Rede und übergaben sie dann einem Erziehungsberechtigten.

Die Beamten haben Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr bei der Polizeiinspektion Ottobrunn erstattet.

Am BMW ist ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 500 Euro entstanden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Schütze von Unterföhring: Das Urteil ist gefallen
Der Vorfall am S-Bahnhof Unterföhring erschütterte die ganze Region: Eine Polizistin wurde durch Schüsse schwerst verletzt. Am Freitag soll das Urteil gegen den Schützen …
S-Bahn-Schütze von Unterföhring: Das Urteil ist gefallen
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Ein 17-Jähriger wird seit gestern Abend in den sozialen Medien gesucht. Er stammt offenbar aus dem südlichen Landkreis. Wer hat Deniz S. gesehen?
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Knappe Mehrheit gegen Sicherheitswacht
Sorgt eine ehrenamtliche Sicherheitswacht für ein besseres Sicherheitsgefühl oder nicht? Darüber hat der Unterschleißheimer Stadtrat entschieden.
Knappe Mehrheit gegen Sicherheitswacht
Lärmschutz: Gutachten ärgert Anwohner
Viel Geld, viel Zeit, wenige Ergebnisse: Anwohner sind enttäuscht vom Gutachten zum Lärmschutz in Unterhaching. Aus mehreren Gründen.
Lärmschutz: Gutachten ärgert Anwohner

Kommentare