+
Der Trauerzug mit dem Porträt des Verstorbenen.

Nachruf

Bayerns Trachtler trauern um Otto Kragler

Über 100 Trachtler und 23 Fahnen aus den Gauen des Bayerischen Trachtenverbandes haben Otto Kragler auf seinem letzten Erdenweg begleitet.

Haar –Kurz nach seinem 95. Geburtstag ist der Truderinger verstorben, der auch Ehrenmitglied des Trachtenvereins D’Ammertaler Ottendichl war. In seinem Nachlass fand sich ein Abschiedsgedicht, das Otto Kragler selbst verfasst hat. Peter Betz, Pressewart des Gau München und Umgebung, zitiert daraus die Schlussverse: „Und ich rufe von Oben nochmal zurück: Pflegt weiter Theater, Tracht und Musik. Und unser Spruch soll euch weiterhin begleiten; Die größte Freude ist – anderen Menschen Freude bereiten.“

Ehrenpräsident des Deutschen Trachtenverbandes

Für seine über 60-jährige Tätigkeit für das Deutsche und Bayerischen Trachtenwesens hat Otto Kragler höchste Auszeichnungen erhalten. Unter Anderem wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen, aus der Hand von Edmund Stoiber erhielt er den Bayerischen Verdienstorden, und der Deutsche Trachtenverband verlieh ihm die Carl-Grübel-Medaille. Otto Kragler war Ehrenpräsident des Deutschen Trachtenverbandes, Ehrenvorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes, Ehrenvorstand seines Heimatvereines Bürger- Theater- und Trachtenvereinigung Alt-München e.V., Ehrenmitglied im Gau München und Umgebung und bei den D’Ammertaler Ottendichl.

Monsignore Kellermann zelebriert die Totenmesse

Monsignore Kellermann, der langjährige Geistliche Begleiter von Otto und Elfi Kragler, zelebrierte Totenmesse und Beisetzung. Mit Stolz blickte er auf 43 gemeinsame Jahre zurück und erwähnte die Bedeutung für Heimat und Tracht im festen Glauben von Otto und Elfi Kragler. Jetzt sei Otto wieder an der Seite seiner geliebten Ehefrau Elfi, die ihm im Mai 2018 vorausgegangen war.

„Er war er Größte in Tracht und Brauchtum“

Angela Steinleitner, Vorsitzende von Alt München, berichtete über ihre 15 Jahre Vorstandsarbeit an der Seite von Otto Kragler, bis sie dessen Amt übernahm. „Er war nicht der Größte in Zentimetern, aber der Größte in Tracht und Brauchtum“, sagte sie. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krise im Further Bad: Saisonbetrieb noch nicht gesichert - Bademeister und Vorstände hören auf
Krisenstimmung herrscht derzeit hinter den Kulissen des Vereins „Freunde des Further Bads“. Dem Naturbad in Oberhaching ist der Vorstand auseinandergebrochen. Weil jetzt …
Krise im Further Bad: Saisonbetrieb noch nicht gesichert - Bademeister und Vorstände hören auf
Radschnellweg: Das ist die neue Route nach Garching
Seit knapp fünf Jahren laufen die Planungen für den Radschnellweg im Norden des Landkreises. Nun musste die Trasse nach Garching nochmal überarbeitet werden.
Radschnellweg: Das ist die neue Route nach Garching
Mit gefälschter Mail-Adresse: Betrüger fordern Geld von Verein 
Trickbetrüger haben Vereine ins Visier genommen. Mit einer täuschend echten E-Mail-Adresse haben Unbekannte versucht, vom TSV Schleißheim Geld zu ergaunern. Kein …
Mit gefälschter Mail-Adresse: Betrüger fordern Geld von Verein 
Firma kündigt Verträge: Landkreis muss Schrott-Entsorgung neu organisieren
Der Landkreis München muss die Entsorgung von Altholz, Elektroschrott und Co. neu organisieren. Der bisherige Betreiber hat alle Verträge gekündigt.
Firma kündigt Verträge: Landkreis muss Schrott-Entsorgung neu organisieren

Kommentare