+
Nach dem Unfall auf der A99 bei Vaterstetten ist die Autobahn in Fahrtrichtung Nürnberg stundenlang gesperrt.

Chaos im Berufsverkehr

Nach Auffahrunfall A99 in Fahrtrichtung Nürnberg gesperrt

Zu einer Totalsperre ist es  im Berufsverkehr auf der A 99 bei Vaterstetten in Fahrtrichtung Nürnberg nach einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, darunter zwei Lkw-Gespannen, gekommen.

Vaterstetten/Haar - Wie die Polizei berichtet, war um kurz nach 9 Uhr ein 49-Jähriger auf der Autobahn zwischen der Anschlussstelle Haar und dem Kreuz München-Ost mit seinem Auto auf einen Mercedes mit Anhänger aufgefahren. Dabei wurden auch zwei Lastwagen beschädigt. Verletzt wurde niemand, die Polizei schätzt den Sachschaden aber auf insgesamt rund 50 000 Euro. Aufgrund der Bergungsarbeiten musste die Autobahn auf allen drei Fahrspuren in Richtung Nürnberg für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Nebenfahrbahn am Autobahnkreuz geleitet. Dennoch gab es einen kilometerlangen Rückstau.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plakat-Streit um Markwort: Etappensieg für den BR
Im Streit um ein Wahlplakat des Landkreis-Süd-FDP-Kandidaten Helmut Markwort hat der Bayerische Rundfunk nach eigener Mitteilung einen Sieg errungen: Der Sender hat …
Plakat-Streit um Markwort: Etappensieg für den BR
CSU will Gymnasium in Unterbiberg
Ein zweites Gymnasium in Neubiberg will die CSU. Genauer gesagt: in Unterbiberg. Aus zwei Gründen.
CSU will Gymnasium in Unterbiberg
Ottobrunn: Feuerwehr muss im 4. Stock brennenden Kühlschrank auf Balkon löschen
Mehr als 60 Feuerwehrler mussten am Freitag wegen eines brennenden Kühlschranks ausrücken. Eine junge Frau wurde bei dem Brand leicht verletzt.
Ottobrunn: Feuerwehr muss im 4. Stock brennenden Kühlschrank auf Balkon löschen
Schnelle Hilfe für verletzten Radfahrer 
Bei einem Verkehrsunfall in Oberschleißheim hat sich ein Radfahrer am Rücken verletzt. Zum Glück für ihn eilten ihm zwei Zeugen  sofort zur Hilfe.
Schnelle Hilfe für verletzten Radfahrer 

Kommentare