Er raste in eine Bushaltestelle

Nach Verkehrsunfall: Mann (86) stirbt im Krankenhaus

Haar - Er verlor das Bewusstsein, während er mit dem Auto unterwegs war und prallte in eine Bushaltestelle. Nun ist der 86-jährige Rentner verstorben.

Ein 86-Jähriger aus München, der am Ostermontag in einen schweren Verkehrsunfall in Ottendichl verwickelt war, ist an den Folgen des Unfalls verstorben. Das hat die Polizei nun bekannt gegeben.

Wie berichtet, verlor der Rentner am Ostermontag aufgrund gesundheitlicher Probleme das Bewusstsein, als er mit seinem BMW auf der B471 in Richtung Haar unterwegs war. Anschließend kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Bushaltestellenhäuschen.

Der 86-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden, wo er schließlich circa einen Monat nach dem Unfall verstarb.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ins Schleudern geraten: Toyota kracht in Gegenverkehr
Ottobrunn - Auf der schneebedeckten Fahrbahn hat ein 26-jähriger Münchner am Donnerstagabend in Ottobrunn die Kontrolle über sein Auto verloren und ist mit seinem Toyota …
Ins Schleudern geraten: Toyota kracht in Gegenverkehr
„Spurensuche“ reist nach Berlin
Haar – Vergangenes Jahr sind die Schüler des Ernst-Mach-Gymnasiums auf Spurensuche gegangen – in der Geschichte, in ihrer Heimatgemeinde Haar – und sie haben jede Menge …
„Spurensuche“ reist nach Berlin
Viel Mozart schadet nicht
Pullach – Diese Woche gab das Schumann-Orchester Pullach sein traditionelles Winterkonzert. Man kam sich ein bisschen vor wie bei einem Familientreffen.
Viel Mozart schadet nicht
AfD empört über angekündigte Programm-Verbrennung
Unterhaching – Mit Empörung hat der Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) auf die Ankündigung der politischen Gruppierung „Die Partei“ reagiert, während der …
AfD empört über angekündigte Programm-Verbrennung

Kommentare