Unfall am Ostermontag

86-Jähriger Autofahrer rauscht in Bushaltestelle: tot

Haar - Ein 86-Jähriger hat in Haar am Steuer seines Wagens das Bewusstsein verloren und ist in eine Bushaltestelle gefahren. Der Mann ist Wochen später verstorben.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde der Mann auf der Hauptstraße im Ortsteil Ottendichl ohnmächtig und kam von der Straße ab. Dabei fällte er zunächst einen kleineren Baum und prallte schließlich gegen das Wartehäuschen. Der Mann musste an der Unfallstelle wiederbelebt werden. Er zog sich ebenso wie seine 83 Jahre alte Ehefrau zudem leichte Verletzungen zu. Zum Zeitpunkt der Kollision am Ostermontag warteten zum Glück keine Fahrgäste an der Haltestelle. Was genau die Ohnmacht auslöste, war zunächst nicht bekannt.

Update: Der 86-Jährige ist laut Polizei etwa einen Monat nach dem Unfall im Krankenhaus gestorben. 

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das neue Feuerwehrgerätehaus kommt
Die Siegertsbrunner Feuerwehr bekommt ihr neues Gerätehaus. Aller Aufregung der vergangenen Wochen zum Trotz hat sich der Gemeinderat jetzt einstimmig für den Neubau auf …
Das neue Feuerwehrgerätehaus kommt
Unterschleißheim hat jetzt ein Familienzentrum
Passend zum Weiberfasching haben Buben und Mädchen des Kinderparks Unterschleißheim mit Unterstützung von Nicole Eberle singend, tanzend und in Faschingskostümen das …
Unterschleißheim hat jetzt ein Familienzentrum
Das Ismaninger Kraut verschwindet
Einst vom Freisinger Bischof eingefordert, droht das Ismaninger Kraut heute zu verschwinden. Die letzten Kraut-Bauern kämpfen nun für seinen Erhalt. Die „Arche des …
Das Ismaninger Kraut verschwindet
„Für mich erfüllt sich ein Kindheitstraum“
Dagmar Haßelbacher übernimmt von Thomas Adam den Brunnthaler Dorfladen. Eröffnung ist am 1. März.
„Für mich erfüllt sich ein Kindheitstraum“

Kommentare