Polizeibericht

Zum Raufen aufs Volksfest

Vaterstetten/Haar  - Alkohol und Testosteron  diese explosive Mischung macht der Polizei beim Volksfest Vaterstetten zu schaffen.

Wegen diverser Körperverletzungsdelikte am und ums Volksfest in Vaterstetten (Kreis Ebersberg) ermittelt die Polizei. Ein 15-Jähriger aus Höhenkirchen soll einem 14-Jährigen aus Haar einen Faustschlag ins Gesicht verpasst haben. Ein 17-jähriger Schüler aus Haar soll einem gleichaltrigen Schüler aus München ebenfalls mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der mutmaßliche Täter war laut Polizei „deutlich alkoholisiert“. 

Eine größere Schlägerei konnte die Polizei noch verhindern, als am Freitagabend die Ordner nach Geschäftsschluss eine Gruppe junger Leute aus dem Bierzelt komplimentiert hatten. Die Stimmung war alkoholbedingt aufgeheizt. Als die Polizeibeamten die rund 15 jungen Leute wegschicken wollte, gerieten ein Neubiberger (17) und ein Ottobrunner (19) in Streit, meldet die Inspektion Poing. Die beiden packten sich wie beim Ringkampf an den Schultern und versuchten in kreisender Bewegung, den jeweils anderen wegzuschleudern. Die Beamten trennten die Streithähne, ehe sie sich ernsthaft weh tun konnten.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rückholaktion „ZruckMitDaBixn“
Unterhaching - Seit 30 Jahren ist auf Teneriffa ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Unterhaching im Einsatz - die startet jetzt die Rückholaktion „ZruckMitDaBixn“.
Rückholaktion „ZruckMitDaBixn“
Spendenrekord bei Christbaumsammelaktion
Oberhaching - So viel Spendengeld wie noch nie zuvor hat die Wählergemeinschaft Oberhaching heuer bei ihrer Christbaumsammelaktion erhalten. Nämlich 4500 Euro.
Spendenrekord bei Christbaumsammelaktion
Bankensterben in der Mediengemeinde Unterföhring
Unterföhring – Als vor anderthalb Jahren die Hypovereinsbank an der Bahnhofstraße ihre Filiale schloss, verkündete die Commerzbank gegenüber auf einem Schild sinngemäß: …
Bankensterben in der Mediengemeinde Unterföhring
Kampagne gegen Nachwuchsmangel
Brunnthal - Die Feuerwehr Brunnthal klagt über Nachwuchsmangel. Mit einer Kampagne, gemeinsam mit den Kollegen aus Hofolding, soll sich das nun ändern.
Kampagne gegen Nachwuchsmangel

Kommentare