Trotz Blaulichts und Martinshorn setzte der Smart-Fahrer die Flucht fort.

Alkohol am Steuer

Smart liefert Polizei Verfolgungsjagd durch Haar 

  • schließen

Vergeblich hat ein Smart-Fahrer in Haar versucht, einen Streifenwagen abzuhängen. Er hatte allen Grund, eine Kontrolle vermeiden zu wollen.

Haar - Am Freitag gegen 7.30 Uhr wollten Polizeibeamte der Inspektion 27 in Haar einen Smart, kontrollieren, schildert die Polizei den Einsatz. Der Pkw-Fahrer versuchte dem Streifenwagen zu entkommen. Er fuhr kreuz und quer durch das Wohngebiet zwischen der Wasserburger Straße (B 471) und der Vockestraße (B 304). Obwohl ihn die Streife sofort verfolgte, mit Blaulicht und Martinshorn, riss zeitweise der Sichtkontakt zu dem Wagen ab.

Aber nur ganz kurz, dann hängten sich die Beamten im Streifenwagen wieder an den Flüchtenden. „Die gefahrene Wegstrecke ergab überhaupt keinen Sinn und zeigte eindeutig, dass sich der Fahrer der Kontrolle durch die Polizei entziehen wollte“, meldet die Inspektion Haar. Mit Genugtuung heißt es im Pressebericht: „Seine Fahrkünste waren augenscheinlich denen der Kollegen unterlegen.“ So konnte der Smart in der Rechnerstraße angehalten werden.

Trotz der Fahrt mit teilweise überhöhter Geschwindigkeit, wurde kein Unbeteiligter gefährdet oder behindert. Der 56 Jahre alte Fahrer wirkte leicht alkoholisiert. Er hatte einen Atemalkoholwert von 0,52 Promille. Daraufhin wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Im Anschluss wurde der Mann entlassen. Ihn erwartet ein hohes Bußgeld

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann legt in S-Bahn Füße auf den Stuhl - dann eskaliert die Situation
Taufkirchen - Es ist eine Unsitte, die immer wieder zu beobachten ist: Fahrgäste der S-Bahn legen einfach ihre Füße auf einen Stuhl. Aus so einem Vorfall hat sich jetzt …
Mann legt in S-Bahn Füße auf den Stuhl - dann eskaliert die Situation
Autofahrerin übersieht Vierjährigen - er gerät unter Fahrzeug
Dramatische Szenen spielten sich am Mittwochnachmittag am Rathausplatz in Neubiberg ab. Dort geriet ein Vierjähriger unter ein Auto, nachdem die 77-jährige Fahrerin den …
Autofahrerin übersieht Vierjährigen - er gerät unter Fahrzeug
Explodierende Spritpreise: „Ich fühle mich abgezockt“
Wut an der Zapfsäule: Die Autofahrer im Landkreis sind sauer über die steigenden Spritpreise. Sie sind so hoch wie zuletzt 2014. Dass daran das Niedrigwasser im Rhein …
Explodierende Spritpreise: „Ich fühle mich abgezockt“
Seat-Fahrer fällt erst Baum, dann landet Auto auf dem Dach
Über 35.000 Euro Schaden hat ein Seat-Fahrer aus München verursacht, als er in Neubiberg das Lenkrad seines Autos verriss und von der Straße abkam.
Seat-Fahrer fällt erst Baum, dann landet Auto auf dem Dach

Kommentare