König Fußball als Brett-und Kartenspiel: Jan Nitsche (l.) und Daniel Villgrattner.
1 von 2
König Fußball als Brett-und Kartensp iel: Jan Nitsche (l.) und Daniel Villgrattner.
Magischer Moment: Darum geht es bei Carmen Hiller. Rechts Christian Benz.
2 von 2
Magischer Moment: Darum geht es bei Carmen Hiller. Rechts Christian Benz.

Messe

Spiele-Erfinder hoffen in Haar auf das große Los

  • schließen

Spiele erfinden, das ist für die einen Freizeitbeschäftigung und mehr Gaudi oder die Krönung des Studiums in Form einer Bachelor-Arbeit. Manch ein Erfinder erhofft sich den Durchbruch als Spieleautor. Aber einen Verleger zu finden, ist selbst ein Glücksspiel.

HaarDie 21. Spieleerfinder-Messe in Haar hat wieder Erfinder mit Verlagen zusammengebracht. An langen Tischreihen sitzen die Spieleautoren und hoffen. Sie hoffen, dass sich ein Verleger zu ihnen setzt und schließlich von der Idee des Spiels begeistert ist und es umsetzt. 80 Erfinder waren es mit Geschicklichkeits- und Denkspielen, Karten- oder Brettspiele, manche mit einem Umfang von Tausenden Spielfiguren, Klötzchen und Karten. „Zwei oder drei schaffen es jedes Jahr in die Umsetzung“, sagt Organisator Christian Fürst-Brunner. „Doch die sehen dann oft ganz anders aus als die Prototypen, die hier in Haar zu sehen sind.“ In Deutschland gibt es rund 35 Spieleverlage, 25 sind in Haar, „und die sind alle auf der Suche nach dem ungeschliffenen Rohdiamanten“, so Fürst-Brunner.

Therese Schumann sammelt im Auftrag ihres auf Kinderspiele spezialisierten Verlages fünf Ideen, gefällt ihr eine sehr gut, dann nimmt sie den Prototypen sofort mit. „Ich mache jedoch keine Zusage oder einen Vorvertrag.“

Ein Euro Verdienst pro verkauftem Spiel

Etwas unter einem Euro verdient ein Erfinder an seinem Spiel, das für 20 Euro im Handel verkauft wird. Dennoch ist die Messe in Haar stets ausgebucht, müssen Anfragen abgelehnt werden. „Für die meisten Verleger ist die Idee das entscheidende. Dennoch sehen wir schon, dass die Erfinder immer aufwändigere Prototypen dabei haben“, sagt Fürst-Brunner. Er freut sich, dass der Trend zum Spielen ungebrochen ist. „Überall gibt es Spieleabende, vor allem im privaten Bereich.“

Genau für diese Zielgruppe haben Tanja Malinowski (38) und Marcus Meigel (43) ihr Familienspiel „Hexentrank“ konzipiert. Ein Jahr haben sie getüftelt, ihnen geht es nicht um den wirtschaftlichen Erfolg. „Wir wollten etwas miteinander machen, heraus kam ein Spiel“, sagt die Lehrerin Malinowski. Zwei Verlage zeigen Interesse. „Wenn’s nicht klappt, ist das kein Beinbruch.“ Aber allen ihren Testpersonen habe der Hexentrank gefallen.

Finanzmakler Dirk Dünnebeil (40) aus Lübeck setzt auf Strategie. 15 Streichhölzer stehen dem Spieler zum Bauen von Drei- oder Vierecken zur Verfügung. „Gewonnen hat, wer als erstes die römische Zahl gebaut hat, die der Anzahl seiner gelegten Drei- und Vierecke entspricht“, erklärt der Leipziger. Klingt einfach, erfordert jedoch strategisches Denken. Er wird sein „Slavisti“ auf jeden Fall auf dem Markt sehen, auch wenn er es selbst in die Hand nehmen muss. „Ich bringe das raus!“ Er plant bereits eine Version, die als App zu spielen ist.

König Fußball als Brett- und Kartenspiel

Carmen Hiller (29) hat ihre Bachelorarbeit zur Grafik-Designerin und Illustratorin dabei. „Memamo“, mein magischer Moment, ist ein Kinderspiel, das logisches Denken ähnlich dem Memory-Spiel mit Kreativität vereint. „Ein paar Verlage waren schon da“, bestätigt Hiller aus Rothenburg ob der Tauber. „Ich mache es aber auch selber, denn ich weiß, dass es den Kindern gefällt, da ich es gemeinsam mit einem Kindergarten entwickelt habe.“ Eine Bestnote hat sie dafür schon erhalten, die Eins im Bachelor-Zeugnis.

Passend zur Fußball-WM präsentierte Daniel Villgrattner (39) ein Kartenspiel, das auf der Idee des Quartetts basiert. Jan Nitsche (31) spielt auf einem Küchenbrett großen Spielfeld Fußball mit 22 Würfeln. Villgrattner hat bereits 1000 Stück in Eigenregie produzieren lassen, seit drei Wochen ist es im Handel. Sein „Fussball unterwegs“ habe Potenzial. „Da geht sicherlich zur WM noch was.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Mehrere illegale Müllkippen in Oberschleißheim
Heftig: Sperrmüll, Bauschutt und Mobiliar haben Unbekannte an drei Stellen in Oberschleißheim einfach illegal entsorgt. Darunter kurioser Müll.
Mehrere illegale Müllkippen in Oberschleißheim
Pullacher Feuerwehr löscht Wohnungsbrand und belebt Katze wieder
Bei einem Brand am Montagabend in einem Wohnhaus in Pullach hat die Feuerwehr nicht nur die Flammen gelöscht und die Bewohner in Sicherheit gebracht. Die Retter bewiesen …
Pullacher Feuerwehr löscht Wohnungsbrand und belebt Katze wieder
Ismaning
1925 bis 1955: Ismanings schwerste Zeiten
Es ist ein Gang durch Ismanings dunkelste Zeiten: Die neue Ausstellung zeigt den Ort zwischen 1925 und 1955. Eine Zeit, in der Ismaning bedrückend normal war.
1925 bis 1955: Ismanings schwerste Zeiten
Unfall auf der A99 bei Kirchheim - Eine Person schwer verletzt
Bei einem Unfall auf der A99 bei Kirchheim im Landkreis München wurde eine Person schwer verletzt. Die Autobahn Richtung Nürnberg ist voll gesperrt.
Unfall auf der A99 bei Kirchheim - Eine Person schwer verletzt