Haarathon: Schritt für Schritt zu 700 Euro

Haar - Knapp 600 Läufer sind im September beim „Haarathon“, einem Halbmarathon in Haar, an den Start gegangen.

Ihr sportlicher Ehrgeiz zahlt sich für die Patienten des Klinikum München Ost aus. Der Organisator der Laufveranstaltung, Alexander Fricke (M.), überreichte Pflegedirektor Josef Kolbeck (r.) und Helmut Baumann von der Finanzabteilung (l.) einen Scheck über 700 Euro: 1,25 Euro pro Teilnehmer. Das Geld fließt in den Sozialfonds der Klinik, aus dem unter anderem Kleidung, Körperpflegeprodukte und Fahrten für bedürftige Patienten bezahlt werden. Zum „Haarathon“ gehören ein Lauf über fünf und einer über zehn Kilometer. Nach einem Grundstücksverkauf musste sich das Klinikum 2011 nach einem anderen Veranstaltungsort umsehen. Alexander Fricke von der Firma Active Concepts verlegte den Lauf in den Racket-Park, wo er am 30. September wieder stattfindet. mcf/ rabe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW-Fahrer mit 1,8 Promille erwischt
Einen deutlich betrunkenen Autofahrer hat die Polizei Haar in der Nacht zum Donnerstag aus dem Verkehr gezogen.
BMW-Fahrer mit 1,8 Promille erwischt
Hund bringt Radlerin (53) zu Sturz
Ein Mischlingshund ist am Mittwochabend in Straßlach aus einem Grundstück in Deigstetten gelaufen und hat eine Radfahrerin (53) zu Sturz gebracht.
Hund bringt Radlerin (53) zu Sturz
Feuer auf Terrasse in Neubiberg greift auf Wohnung über
Gegenstände auf einer Terrasse in Neubiberg sind am Dienstag in Brand geraten. Die Flammen griffen auf das Wohnhaus über.
Feuer auf Terrasse in Neubiberg greift auf Wohnung über
Nach Verlust seiner Hand: Nächster schlimmer Rückschlag für Wirt von „Rosins Restaurants“
Roman Schmoll muss derzeit einige Rückschläge verkraften. Vergangenes Jahre verlor der TV-Wirt bei einem Unfall eine Hand, nun muss er seinen Gasthof schließen. Doch …
Nach Verlust seiner Hand: Nächster schlimmer Rückschlag für Wirt von „Rosins Restaurants“

Kommentare