Haarerin will Auto verkaufen - ohne Zulassung und ohne Versicherung

Haar - Jede Menge Ärger am Hals hat jetzt eine Haarerin (30), die ihren Fiat verkaufen wollte - wohlwissend offensichtlich, dass es weder zugelassen noch versichert war.

Wie die Polizei mitteilt, hatte sie auch bereits eine Kaufinteressentin gefunden und traf sich mit der 27-Jährigen aus Petershausen (Landkreis Dachau) am vergangenen Sonntag zur Probefahrt in Haar. Auf dem Gehweg der Wasserburger Landstraße drehten sie eine Runde - und gerieten dabei in eine Kontrolle der Polizei. Schnell war der Fall geklärt. Die beiden Frauen erwartet jeweils eine Anzeige wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz, die Fahrzeugzulassungsordnung und die Straßenverkehrsordnung. Den Fiat hat die Polizei in der Tiefgarage der Haarerin abgestellt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Feldkirchen - Der Austritt von drei Gemeinderäten aus der Partei hat die CSU in Feldkirchen erschüttert. Auf dem Neujahrsempfang schlug der Ortsvorsitzender Herbert …
Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Oberhaching - Eine Brücke, jede Menge Ärger: Der Streit um den Kapellensteig in Oberhaching geht in die x-te Runde. Monatelang galt der Stahlbauer als der Sündenbock für …
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen

Kommentare