Haarerin will Auto verkaufen - ohne Zulassung und ohne Versicherung

Haar - Jede Menge Ärger am Hals hat jetzt eine Haarerin (30), die ihren Fiat verkaufen wollte - wohlwissend offensichtlich, dass es weder zugelassen noch versichert war.

Wie die Polizei mitteilt, hatte sie auch bereits eine Kaufinteressentin gefunden und traf sich mit der 27-Jährigen aus Petershausen (Landkreis Dachau) am vergangenen Sonntag zur Probefahrt in Haar. Auf dem Gehweg der Wasserburger Landstraße drehten sie eine Runde - und gerieten dabei in eine Kontrolle der Polizei. Schnell war der Fall geklärt. Die beiden Frauen erwartet jeweils eine Anzeige wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz, die Fahrzeugzulassungsordnung und die Straßenverkehrsordnung. Den Fiat hat die Polizei in der Tiefgarage der Haarerin abgestellt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof-Zukunft: Heftige Kritik am Bürgermeister 
Heftiger Gegenwind für Kuchlbauer: Der Bürgermeister muss sich in Sachen Tieferlegung des Bahnhofs ganz schön was anhören im Gemeinderat. 
Bahnhof-Zukunft: Heftige Kritik am Bürgermeister 
Zwei Staatsstraßen dicht
Eine Sperrung folgt der nächsten: Die Baustelle auf der A99 hat erhebliche Folgen - nicht nur Stau. Nun stehen die Autofahrer auch fernab der Autobahn.
Zwei Staatsstraßen dicht
Sportparkerweiterung ist „öffentlich zu behandeln“
Darf Taufkirchens Bürgermeister Ullrich Sander (parteifrei) das Abstimmungsergebnis der einzelnen Gemeinderäte zur abgelehnten Sportparkerweiterung unter Verschluss …
Sportparkerweiterung ist „öffentlich zu behandeln“
SV-DJK hält an Sportparkerweiterung fest
Ablehnung im Gemeinderat, Rückenwind auf der Bürgerversammlung: Nahezu einstimmig haben die 280 Anwesenden den Antrag des SV-DJK angenommen, dass sich der Gemeinderat …
SV-DJK hält an Sportparkerweiterung fest

Kommentare