Haching II verkraftet Umstellungen nicht

- Keinerlei Souveränität beim 0:2 in Weiden

Unterhaching (um) - Der zweite Anzug sitzt noch nicht richtig bei den Amateuren der SpVgg Unterhaching. Das war die Erkenntnis aus dem 0:2 (0:0) bei der SpVgg Weiden. Auf sechs Positionen hatte Trainer Alfred Ruthe seine Anfangsformation gegenüber dem 5:0 der Vorwoche über die Amateure der SpVgg Greuther Fürth verändert, dabei nur eine Umstellung - Robert Lechleiter für Ibrahim Aydemir im Sturm - freiwillig vorgenommen. Vor allem in der Defensive musste Ruthe fleißig umbauen, weil neben Dominik Haas und Julian Matiasovits kurzfristig auch Marcel Maison (ihm droht wegen Leistenproblemen eine Operation) verletzt ausfiel. "In Weiden ist es immer ein Kampfspiel, da braucht man eine sichere Abwehr", so Ruthe. Diese Souveränität fehlte den neu in die bislang so eingespielte Viererkette gerückten Kresimir Cosic und Thomas Weingartner ebenso wie Oliver Rösgen, der fast ohne Spielpraxis im defensiven Mittelfeld aushelfen musste.

Dazu machte sich bei den Offensivbemühungen das Fehlen von Stefan Leitl deutlich bemerkbar. In den Partien davor waren fast alle Angriffsaktionen über ihn gelaufen, wofür er nun mit der Rückkehr in den Zweitligakader belohnt wurde. Zu Ruthe Leidwesen: "Wir hatten keine Führungspersönlichkeit auf dem Platz." Nach einer ersten Halbzeit, die arm an Chancen und, so Ruthe, "nicht schön anzuschauen" war, hoffte Hachings Coach bei den Seinen auf "mehr Sicherheit", doch das Gegenteil trat ein: Einen Ballverlust von Dimitirios Verbis im Mittelfeld nutzten die Hausherren durch schnelles Umschalten zu Matthias Wolfs Führungstreffer (49.). Dann sah Ruthe immerhin "drei Riesenchancen" seiner Elf, die durch Lechleiter (56., aus spitzem Winkel am leeren Tor vorbei), Senso Rekic (57., aus acht Metern drüber) und erneut Lechleiter (64., Torwart Peter Romeis pariert) aber ungenutzt blieben. Und so besiegelte der Weidener Thomas Witt nach Christian Endlers leichtsinnigem Dribbling (72.) die erste Niederlage des Jahres für das Ruthe-Team, das nach Ansicht des Trainers "für diesen Gegner einfach zu schlecht aufgestellt war."

SpVgg Unterhaching Amateure: Kopp - Bürgermeier, Cosic, Endler, Weingartner, Schlecht (58. Aydemir), Schwarzbauer, Rösgen (46. Kreuzinger), Rekic, Verbis, Lechleiter

Tore: 1:0 Wolf (49.), 2:0 Witt (72.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare