+
Die Hüter des Kessels: (v.l.) Stockschützen-Vorsitzender Jakob Karg, Ehrenkommandant Herbert Baumann, Ewald Wagner, Bartl Schachtner und Feuerwehr-Vorstand Peter Voit.

Immer am Faschingsdienstag

In Harthausen verstehen sie was von Kesselfleisch 

Grasbrunn- "Leute mit Laktoseintoleranz, Vegetarier oder Veganer waren fehl am Platz, beim traditionellen Kesselfleischessen in Harthausen", sagt Wolfgang Mende und fischt den Schweinskopf aus der Brühe. 

Seit 27 Jahren laden die Stockschützen am Faschingsdienstag ihre Mitglieder und die Feuerwehr in das Feuerwehrgerätehaus ein. Heuer war es das erste Mal, dass die Feuerwehr auch als Mitveranstalter auftrat und die Hälfte der Kosten übernahm. Viel müssen aber die Vereinskassiere nicht beisteuern, da die Spendenkasse sich zunehmend füllte.

Ein Schweinskopf gehört einfach rein ins Kesselfleisch.

Bereits drei Stunden vorher hatte Bartl Schachtner den Kessel angeheizt und zusammen mit Ewald Wagner und  Ehrenkommandant Herbert Baumann  45 Kilo Fleisch gekoccht, hauptsächlich Wammerl, Schulter und Innereien. Der Schweinskopf durfte natürlich nicht fehlen. Die Brühe wurde mit Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Lauch und Petersilie verfeinert. Gegen Mittag füllte sich das Gerätehaus. Ein Großteil der Besucher verkleidete sich oder war noch verkleidet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwölfjährige wurde absichtlich angefahren
Der unbekannte Fahrer, der am Samstag gegen 15 Uhr in Unterhaching auf der Reichweinstraße nahe des Tengelmann-Marktes eine zwölfjährige Radfahrerin angefahren und …
Zwölfjährige wurde absichtlich angefahren
Radler prallt auf Motorrad
Beim Linksabbiegen ist ein Radfahrer am Montag im Garchinger Ortsteil Dirnismaning mit einem Motorrad zusammengeprallt. Drei Personen wurden leicht verletzt.
Radler prallt auf Motorrad
Entschieden wird später
Die Grundschule Taufkirchen am Wald wird neu gebaut. Dazu sollte der Gemeinderat einige Grundsatzfragen klären. Wegen „mangelnder Informationen“ fällte er aber nur drei …
Entschieden wird später
„Hier steckt mein ganzes Leben drin“
In Feldkirchen gibt es einen ganz besonderen Laden. Er ist aus der Zeit gefallen.
„Hier steckt mein ganzes Leben drin“

Kommentare