Heilig Drei König-Ritt auf feiner weißer Decke

- Erster Schnee des Winters zur Pferdesegnung in Arget

VON BIRGIT DAVIES Arget - Rund 100 Reiter fanden sich mit ihren Pferden zum traditionellen Heilig Drei König-Ritt gestern Vormittag vor der Pfarrkirche St. Michael in Arget ein, um an der Pferdesegnung teilzunehmen. Angeführt wurde der Zug von den Waakirchener Pferdefreunden mit ihrer Standarte, gefolgt von Jugendlichen auf ihren Rössern, verkleidet als die Heiligen Drei Könige.

Die zahlreichen Zuschauer genossen die feine weiße Decke des ersten Schnees in diesem Winter, der pünktlich zum Ritt die Nacht zuvor gefallen war, und erfreuten sich am Anblick der liebevoll geschmückten Tiere. Viele Kinder wurden von ihren Eltern auf dem Schlitten gezogen und bewunderten von ihrem gemütlichen Sitzplatz aus begeistert Halbblüter, Warmblüter und Ponys. Die Pferde, welcher Rasse sie auch angehörten, waren von ihren stolzen Besitzern mit bunten Bändern, Schleifen und Blumen geschmückt worden, Mähnen und Schweife zum Teil kunstvoll geflochten, und trugen festlich besticktes Zaumzeug. Auch die Pferdefreunde selbst, die aus dem ganzen Umland angereist waren, hatten sich in Tracht gekleidet. Brav und vor allem langsam wegen des Eises gingen die Tiere durch die dicht gedrängte Menschenmenge vor der Kirche. Dort kam der Zug zum Stillstand, und Dekan Walter Wackenhut sowie Militärdekan des Standorts München Joachim Simon nahmen nach einem kurzen Gebet die traditionelle Segnung der Tiere vor, wobei so manches Pferd ein wenig zurückschreckte vor dem kalten geweihten Wasser, mit dem es besprenkelt wurde. Dreimal umrundete der Zug in gemächlichem Tempo das große Feld vor der barocken Kirche, die malerisch für sich allein am Ortsrand steht, musikalisch begleitet von den Argeter Blechbläsern. Anschließend ging es nach Hause in den warmen Stall. Wie jedoch ein Kenner versicherte, trafen sich die Reiter später, sobald die Pferde ordentlich versorgt waren, zu einer fröhlichen Einkehr im Dorf. Viele der Zuschauer dagegen nutzten den frostig-klaren Tag zu einem ausgiebigen Feiertagsspaziergang.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„H’ugo’s“: Bekannter Promi-Wirt eröffnet Lokal in Grünwald
Das Eboli gehört endgültig der Vergangenheit an: In Grünwald hat ein neues Lokal eröffnet. Nicht irgendeins, sondern ein Ableger des Münchner Promi-Lokals „H’ugo’s“.
„H’ugo’s“: Bekannter Promi-Wirt eröffnet Lokal in Grünwald
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
Um Auffahrunfall zu vermeiden: Motorradfahrer legt Vollbremsung ein und stürzt
Beim Versuch, einen Auffahrunfall zu vermeiden, ist ein Motorradfahrer in Haar gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.
Um Auffahrunfall zu vermeiden: Motorradfahrer legt Vollbremsung ein und stürzt
Abschied von einem Oberhachinger Urgestein
Magnus Schelle, der Vater von Bürgermeister Stefan Schelle, war tief verwurzelt in seiner Heimatgemeinde Oberhaching und Zeit seines Lebens politisch und sozial …
Abschied von einem Oberhachinger Urgestein

Kommentare