Bei der Eröffnung: (hinten v.r.) die Pfarrer Thomas Lotz und Franz Muck, Norbert Huber, Bürgermeister Rolf Zeitler, Leiterin Daniela Wittig und 3. Bürgermeister Christoph Böck. Foto: mic

Heimat für die Gruppen Stammhaus und Insel

Unterschleißheim - Die ehemaligen Geschäftsräume an der Ecke Landshuter Straße/ Hans-Carossa-Straße in Unterschleißheim sind nun endgültig die Heimat der Kinder.

Die Pfarrer Franz Muck und Thomas Lotz weihten die neuen Räume des Caritas-Kinderhortes ein. Bürgermeister Rolf Zeitler erinnerte daran, dass in den als Ladenfläche gebauten Räumen vor nicht allzu langer Zeit noch ein Küchenstudio beheimatet war. Doch dann entstand der Hort mit zwei Gruppen, angesichts der Nähe zur Schule für den Bürgermeister eine gute Lösung.

Zeitler verteidigte auch „die auf den ersten Blick hohen Umbaukosten von 500 000 Euro. Beim Bau eines Kinderhauses entfallen auf jede Gruppe etwa 500 000 Euro und hier haben wir für das gleiche Geld zwei Gruppen. Von den Kosten her war die Maßnahme vernünftig.“

Diese beiden Gruppen „Stammhaus“ und „Insel“ haben ein übergreifendes Konzept und Erzieherinnen, die modern über Walkie-Talkie miteinander verbunden sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Illegaler Hinterhof-Verkauf: Polizei erwischt unbelehrbare Blumenhändlerin - das könnte nun extrem teuer werden
Drei Mal fuhr die Polizei vor, drei Mal erwischte sie eine Floristin aus Unterhaching, als sie trotz der Coronavirus-bedingten Geschäftsschließungen Blumen verkaufte. …
Illegaler Hinterhof-Verkauf: Polizei erwischt unbelehrbare Blumenhändlerin - das könnte nun extrem teuer werden
Coronavirus im Landkreis München: 1029 Infizierte - Quarantäne-Heime für Asylbewerber
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: 1029 Infizierte - Quarantäne-Heime für Asylbewerber
Expertin gibt Tipps: So meistern Familien das Osterfest in der Coronakrise
Wie Familien in Zeiten der Coronakrise das Osterfest am besten meistern können, verrät Cordula Nussbaum (50) im Interview mit dem Münchner Merkur. Die Sauerlacher …
Expertin gibt Tipps: So meistern Familien das Osterfest in der Coronakrise
Bürgerprotest wirkt: Ende der Matschlandschaft auf der Stumpfwiese
Etwa 120 Anwohner aus dem Unterhachinger Wohngebiet Stumpfwiese haben mit einer Unterschriftenaktion Druck gemacht, jetzt reagiert die Gemeinde: Die Matschlandschaft …
Bürgerprotest wirkt: Ende der Matschlandschaft auf der Stumpfwiese

Kommentare