Schaden von mehreren Zehntausend Euro

Heimlicher Raucher setzt Elternhaus in Brand

Oberhaching - Heimlich rauchen und dann die Zigaretten unbemerkt vor den Eltern vom Dachfenster aus zwischen den Ziegeln ausdrücken. Lange ging das für einen 16-Jährigen in Oberhaching gut. Doch am Sonntag hätte er damit beinahe sein gesamtes Elternhaus an der Hahilingastraße in Brand gesetzt.

Kurz nach 19 Uhr drang plötzlich beißender Rauch aus dem Dach, berichtet die Polizei. Offenbar hatte der Jugendliche von seinem Zimmer unterm Dach aus seine Glimmstengel diesmal nicht sorgfältig genug ausgedrückt. So entstand ein gefährlicher Schwelbrand. Das Isoliermaterial fing Feuer und griff bereits auf das Holz im Dachfirst über.

Glücklicherweise bemerkte die Familie das Feuer schnell und alarmierte sofort die Feuerwehr, die Schlimmeres verhindern konnten. Die Einsatzkräfte aus Oberhaching und Oberbiberg rückten aus. Auch die Feuerwehr Taufkirchen wurde zur Unterstützung angefordert. Auf dem Dach deckten die Einsatzkräfte die Ziegel rund um den Brandherd ab und löschten das Feuer. Das verkohlte Isoliermaterial wurde herausgeschnitten und das Dach mit Planen abgedeckt. Nach knapp zwei Stunden, gegen 20.15 Uhr, war der Einsatz beendet.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr richtete der Brand am Haus einen Schaden von mehreren Zehntausend Euro an. Für den 16-Jährigen kann sein heimliches Rauchen schwere Konsequenzen haben. Denn die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeugen verraten Promillesünder
Mit 1,8 Promille ist ein Mann aus Sauerlach Auto gefahren. Erwischt wurde der 64-Jährige allerdings nicht am Steuer seines Wagens, sondern daheim.
Zeugen verraten Promillesünder
Das neue Feuerwehrgerätehaus kommt
Die Siegertsbrunner Feuerwehr bekommt ihr neues Gerätehaus. Aller Aufregung der vergangenen Wochen zum Trotz hat sich der Gemeinderat jetzt einstimmig für den Neubau auf …
Das neue Feuerwehrgerätehaus kommt
Unterschleißheim hat jetzt ein Familienzentrum
Passend zum Weiberfasching haben Buben und Mädchen des Kinderparks Unterschleißheim mit Unterstützung von Nicole Eberle singend, tanzend und in Faschingskostümen das …
Unterschleißheim hat jetzt ein Familienzentrum
Das Ismaninger Kraut verschwindet
Einst vom Freisinger Bischof eingefordert, droht das Ismaninger Kraut heute zu verschwinden. Die letzten Kraut-Bauern kämpfen nun für seinen Erhalt. Die „Arche des …
Das Ismaninger Kraut verschwindet

Kommentare