Eine Pracht in Weiß und Gold: Nach der Restaurierung der Klosterkirche Schäftlarn ist das Gotteshaus gestern mit einem feierlichen Gottesdienst eingeweiht worden. Foto: Rychly

Der Himmel auf Erden

Schäftlarn - Mit einem feierlichen Gottesdienst ist die renovierte Klosterkirche eingeweiht worden.

Erzbischof Reinhard Marx war verhindert, deshalb vertrat ihn Weihbischof Wolfgang Bischof. „Wir sollten dankbar sein für dieses Haus, das uns ermöglicht, als lebendige Steine der Kirche zusammenzukommen“, sagte Bischof in der in strahlendem Weiß und Gold leuchtenden Rokokokirche. Die Baumeister dieser Epoche hätten den Himmel für die Menschen spürbar machen wollen.

Vor Beginn des Gottesdienstes hatten viele Besucher aufgeblickt, um die feinen Goldarbeiten und den erneuerten Stuck zu bewundern und zu genießen. „Einfach schön ist das geworden“, sagte eine ältere Dame, die den goldumrahmten Altar betrachtet. Kaum zu glauben, dass noch vor wenigen Monaten das gesamte Kirchenschiff samt Altar und Altarbild von Gerüsten und Abdeckungen überdeckt wurde.

Nachdem die ersten Stuckkrümel im Jahr 2000 heruntergerieselt waren, nahm das Projekt der Restaurierung konkrete Formen an. Die Klosterkirche ist über 250 Jahre alt. „Das Bemerkenswerte ist, dass die Kirche zum ersten Mal seit ewigen Zeiten wieder im Originalzustand ist“, erklärte Stefan Günzel von der Klosterverwaltung. Die im Laufe der Zeit durchgeführten Restaurierungen hätten aufgrund falscher Annahmen nicht die Originalfarben verwendet. Die nun sichtbaren Stuckvergoldungen konnten als historisch korrekt nachgewiesen werden.

Die geschätzten Kosten beliefen sich nach seinen Angaben auf 6,5 Millionen Euro. Davon habe das Kloster zwischen 1,7 bis 1,9 Millionen Euro zu leisten. Schließlich sind die Benediktiner Besitzer des historischen Bauwerkes. Der Freistaat Bayern als Eigentümer stemmt die Hauptlast. Doch das war an diesem Sonntag für Abt Höhensteiger alles vergessen: „Uns ist nicht der Himmel auf den Kopf gefallen, sondern er hat sich uns neu aufgetan.“ (sb)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fingerabdrücke überführen Reifendieb
Fingerabdrücke auf einer Plastikfolie haben einen Dieb überführt, der in Höhenkirchen-Siegertsbrunn vor zwei Monaten Autoreifen aus einer Garage gestohlen hatte. 
Fingerabdrücke überführen Reifendieb
Mit kleinen Motoren auf großem Erfolgskurs
Die Firma „Nanotec“ in Feldkirchen wächst und gedeiht. So gut, dass die Zentrale an der Kapellenstraße einen Neubau bekommt.
Mit kleinen Motoren auf großem Erfolgskurs
Dracula, der Herr über die Proklamation
Richtig gruselig ging es zu bei der Einführung der Prinzenpaare der „Narrhalla Oberschleißheim“.
Dracula, der Herr über die Proklamation
50-Jähriger bei Unfall in Unterhaching verletzt
Ein Autofahrer ist am Montag bei einem Unfall in Unterhaching verletzt worden.
50-Jähriger bei Unfall in Unterhaching verletzt

Kommentare