Versammeln bitte zum „Speien“: Bei dem Ritus der Volksbühne Neubiberg Ottobrunn sammeln die Mimen ihre Kraft für den Auftritt. Foto: robert Brouczek

Hinter der Bühne

Neuibiberg - Die Darsteller, die Statisten, die Techniker und alle die anderen, die in ein paar Minuten „ihre“ Volksbühne Neubiberg-Ottobrunn in eine Spielstätte für Wünsche, Träume und Visionen verwandeln, reihen sich auf zum „Speien“.

Gemeint ist jener Ritus, ohne dessen Ausübung sich kein Mime auf die Bühne wagt. Die Lippen spitzen sich zu einem Kuss, berühren aber nicht den Mund des Partners.

Geknutscht wird erst oben auf der Bühne vor ausverkauftem Haus. Dann haben sie die „Widerspenstigen“ in der Premiere von Ludwig Anzengrubers gleichnamiger Komödie gefunden, und was als spontaner Liebesbeweis das Publikum beglückt, ist eine Demonstration perfekten Schauspiel-Handwerks.

Ralf Hiltwein, der einen irrsinnigen, in seine Bäuerin verliebten Holzknecht zu spielen hat, stöhnt: „Solche Szenen sind mit das Schwierigste. Was machst du mit den Händen, ist der Kopf zuschauerfreundlich angewinkelt, ruht die Wange glaubhaft an der Wange der Partnerin. Kommt das Ganze auch rüber?“ Gabriele Popp und Maria Fellner, die sich in Anbetracht der Mammutproduktion mit 37 Mitwirkenden, zu einem Regie-Duo formieren, überwachen jedes Leidenschaft suggerierende Detail.

Weitere Vorstellungen

folgen am Samstag, 15. November, um 20 Uhr, am Sonntag, 16. November, um 19 Uhr am Freitag, 21. November, um 20 Uhr, Samstag, 22. November, um 20 Uhr sowie am Sonntag, 23. November, um 19 Uhr (mehr dazu am Samstag in der Print-Ausgabe). (sta)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehepaar Lindacker feiert Gnadenhochzeit: Die Liebe hält seit 70 Jahren
Sie sind gemeinsam glücklich, voll im digitalisierten 21. Jahrhundert angekommen und wirken locker 20 Jahre jünger als sie sind: Emilie und Oskar Lindacker sind seit 70 …
Ehepaar Lindacker feiert Gnadenhochzeit: Die Liebe hält seit 70 Jahren
Restkarten für Kulturveranstaltungen  gehen künftig an Bedürftige
Restkarten-Kontingente für Kulturveranstaltungen in Taufkirchen werden künftig abgegeben an Menschen, die sich die Veranstaltung nicht leisten können.
Restkarten für Kulturveranstaltungen  gehen künftig an Bedürftige
Für den TSV Ismaning: Gemeinde baut Ballsporthalle nun selbst
Seit Jahren plant der TSV Ismaning an seiner Ballsporthalle, doch einen konkreten Termin gab es nie. Immer wieder warf das Projekt, bei dem der Verein als Bauherr …
Für den TSV Ismaning: Gemeinde baut Ballsporthalle nun selbst
Die Eichhörnchen-Retter
Sie hat hunderte Leben gerettet: Seit elf Jahren kümmert sich Sabine Gallenberger um schutzlose, junge Eichhörnchen. Nach einer Rettungsaktion erhält sie nun tatkräftige …
Die Eichhörnchen-Retter

Kommentare