145 Jahre VdK: Landes-Vorsitzender Günter Jockisch (hinten l.) und Ortsvorsitzender Wolfgang Rotzsche (hinten r.) ehren die langjährigen Mitglieder (vorne v.l.) Gabriele Henkel (30 Jahre), Wilhelm Ciesla (60 Jahre), Anna Lippert (30 Jahre) und Karl-Heinz Neugebauer (25 Jahre). foto: thory

VdK Höhenkirchen ehrt und wird geehrt

Höhenkirchen - Ortsgruppe zeichnet verdiente Mitglieder aus - Gastredner loben das vielfältige Angebot des Sozialverbands

Günter Jockisch hatte alle Hände voll zu tun. Bei der Adventsfeier des VdK-Ortsverbandes Höhenkirchen und Umgebung im Gasthof „Alter Wirt“ Höhenkirchen oblag es dem stellvertretenden VdK-Kreisvorsitzenden, die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vorzunehmen. Besonders herzlich war der Applaus für den Siegertsbrunner Wilhelm Ciesla, der dem Sozialverband seit 60 Jahren die Treue hält. Kassiererin Gabriele Henkel aus Riemerling und Vizevorsitzende Anna Lippert aus Höhenkirchen erhielten das Ehrenzeichen des VdK Bayern für 30 Jahre Zugehörigkeit. Dem Hohenbrunner Karl-Heinz Neugebauer wurde die goldene Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft ans Revers geheftet. Zahlreiche Mitglieder wurden für zehn Jahre Treue geehrt.

Ehrenamtliche Tätigkeit wird im Sozialverband VdK groß geschrieben und ist vor allem in der Basisarbeit notwendig. Besonders die Vorstandschaften der Ortsverbände kümmern sich um die eigentliche „Vereinsarbeit“. Das gilt auch im Ortsverband Höhenkirchen und Umgebung. Für fünfjähriges Wirken in der Vorstandschaft erhielten der Stellvertretende Vorsitzende Klaus Träger aus Höhenkirchen, Schriftführerin Waltraut Gringel aus Hohenbrunn und Beisitzerin Herta Limpinsel aus Hofolding die Ehrennadel nebst Urkunde. Dankesworte richtete Jockisch auch an alle, die sich anderweitig für die Belange des Ortsverbandes engagieren, etwa durch das Austragen der Verbandspost oder die Unterstützung bei den Ausflügen. Lobende Worte für die Verbandsarbeit und die Tätigkeit für den Sozialverband VdK fanden Bundestagsabgeordneter Florian Hahn, Landtagsabgeordnete Kerstin Schreyer-Stäblein und Ursula Mayer, Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Die Redner hoben insbesondere die eigene Wertschätzung für das vielfältige Angebot des Sozialverbands und seines Ortsverbands hervor. Am Ehrentisch nahmen ebenso Ayings Bürgermeister Hans Eichler und Hohenbrunns Bürgermeister Stefan Straßmair Platz, deren Gemeinden auch in das Verbandsgebiet fallen. Insgesamt werden in diesem Gebiet über fünfhundert Mitglieder betreut. Der VdK-Kreisverband München ist für Stadt und Landkreis München zuständig; im Herbst wurde die 48 000-Mitglieder-Marke durchbrochen.

Zur Adventsfeier des VdK-Ortsverbands Höhenkirchen und Umgebung kamen dieses Mal 96 Personen. Darunter befanden sich auch die Musizierenden, die den besinnlichen Teil unter der Leitung der Höhenkirchnerin Petra Hamberger bestritten. „Das Kleeblatt“ und „Die Vielsaitigen“ spielten verschiedene adventliche Weisen auf ihren Zittern und erfreuten die Anwesenden dabei mit wunderschönen Stücken.

Besondere Bewunderung fanden die beiden Musikgruppen ob ihres Alters, da alle Mitglieder bereits der Seniorengeneration angehören. Humorvolle Texte rundeten das reiche Unterhaltungs-Angebot ab. Gemeinsam stimmten sich abschließend alle Anwesenden mit Klassikern wie „Alle Jahre wieder“ und „Süßer die Glocken nie klingen“ gesanglich auf Weihnachten ein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz in Schäftlarn: Polizisten rücken wegen „Bedrohungssituation" aus - Sprecher äußert sich
Großeinsatz in Schäftlarn: Polizisten rücken wegen „Bedrohungssituation" aus - Sprecher äußert sich
Sule Afinowis Weißwürste ziehen Kunden von weit her nach Straßlach-Dingharting
Sule Afinowis Weißwürste ziehen Kunden von weit her nach Straßlach-Dingharting

Kommentare