+
Der Ford Focus nach der Irrfahrt.

Polizei

Ford-Fahrer macht Zaun platt

Eine Spur der Verwüstung hinterließ ein Rentner gestern um 9 Uhr in der Englwartinger Straße in Höhenkirchen.

Der 81-Jährige wollte laut Polizei mit seinem Ford rückwärts aus seinem Anwesen auf die Straße fahren. Beim Einlegen des Vorwärtsgangs kam er dann offenbar von der Bremse aufs Gaspedal. Der Kleinwagen schoß auf den gegenüberliegenden Fußweg und zertrümmerte einen Elektro-Verteilerkasten. Der Pkw überquerte die Fahrbahn erneut in die andere Richtung, drehte sich und durchbrach mit dem Heck einen schmiedeeisernen Gartenzaun. Hier blieb er im Vorgarten stehen. Einsatzkräfte halfen dem geschockten Fahrer aus seinem fahrbaren Untersatz. Der Schaden beträgt 5000 Euro am Auto. Außerdem wurden zehn Meter Zaun herausgerissen. (mm)

80-Jähriger hinterlässt Schneise der Verwüstung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pfandsystem für Mehrweg-Becher
Wer seinen Kaffee aus einem Café in Unterschleißheim mitnehmen möchte, kann das tun. Und ihn woanders in der Stadt wieder abgeben. Möglich macht das ein neues …
Pfandsystem für Mehrweg-Becher
Radlschnellweg nach München: Stadträte treten auf die Bremse
Der Radschnellweg soll von München aus an der B13 entlang nach Garching und Unterschleißheim führen. In Garching aber regt sich Protest gegen die Planung der Trasse.
Radlschnellweg nach München: Stadträte treten auf die Bremse
Eduard Boger im Porträt: Stichwahl oder Sieger-Sekt
Die letzte Bürgermeisterwahl endete für Eduard Boger und die CSU im Debakel. Nun unternimmt der 46-Jährige einen zweiten Anlauf und setzt dabei auf sein gutes Netzwerk – …
Eduard Boger im Porträt: Stichwahl oder Sieger-Sekt
Es fiept, piept und summt nicht mehr
Fast unbemerkt sterben immer mehr Insekten, Vögel und Pflanzen. Experten warnen schon lange vor dramatischen Folgen für Ökosysteme. Auch der Landkreis ist betroffen.
Es fiept, piept und summt nicht mehr

Kommentare