+
Der Ford Focus nach der Irrfahrt.

Polizei

Ford-Fahrer macht Zaun platt

Eine Spur der Verwüstung hinterließ ein Rentner gestern um 9 Uhr in der Englwartinger Straße in Höhenkirchen.

Der 81-Jährige wollte laut Polizei mit seinem Ford rückwärts aus seinem Anwesen auf die Straße fahren. Beim Einlegen des Vorwärtsgangs kam er dann offenbar von der Bremse aufs Gaspedal. Der Kleinwagen schoß auf den gegenüberliegenden Fußweg und zertrümmerte einen Elektro-Verteilerkasten. Der Pkw überquerte die Fahrbahn erneut in die andere Richtung, drehte sich und durchbrach mit dem Heck einen schmiedeeisernen Gartenzaun. Hier blieb er im Vorgarten stehen. Einsatzkräfte halfen dem geschockten Fahrer aus seinem fahrbaren Untersatz. Der Schaden beträgt 5000 Euro am Auto. Außerdem wurden zehn Meter Zaun herausgerissen. (mm)

80-Jähriger hinterlässt Schneise der Verwüstung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Betrunkener (23) bespuckt Polizisten
Einen Sachschaden von 50 000 Euro hat ein Betrunkener am Sonntag gegen 2.40 Uhr bei einem Unfall in Markt Schwaben angerichtet. Und noch anderes mehr, berichtet die …
Nach Unfall: Betrunkener (23) bespuckt Polizisten
Mit 0,9 Promille in Oberschleißheim von der Polizei gestoppt
Nachdem er Glühwein getrunken hatte, ist ein Autofahrer bei einer Verkehrskontrolle in Oberschleißheim von der Polizei gestoppt worden.
Mit 0,9 Promille in Oberschleißheim von der Polizei gestoppt
Schüler-Prognose schockt Garching
Eine Prognose, die den Stadtrat Garching schockt: Sie sagt einen unerwartet rasanten Anstieg der Schülerzahlen vorher. Dann reichen die Schulen vorne und hinten nicht.
Schüler-Prognose schockt Garching
„Hier darf jeder so sein, wie er ist“
Vor 40 Jahren wurde die Kolpingsfamilie Schäftlarn gegründet. Dieses Jubiläum soll nun mit einem Festakt in St Benedikt gebührend gefeiert werden.
„Hier darf jeder so sein, wie er ist“

Kommentare