+

Großes Chorwerk

Leonhardi-Ensemble mit Haydns "Schöpfung"

Höhenkirchen - Stehende Ovationen nach den beiden Vorstellungen von Joseph Haydns ungekürztem Oratorium „Die Schöpfung“ in der Mehrzweckhalle bestätigten dem Großen Chor und dem Orchester des Leonhardi-Ensembles und insbesondere dem Dirigenten Thomas Baron den Erfolg intensiver Proben in den vergangenen Monaten.

Obwohl im Chor Tenöre und Bässe den Stimmen von Sopran und Alt an Anzahl etwas nachstanden, konnten sie sich durchsetzen. Wie eine Hymne erstrahlte der Choral „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, und seiner Hände Werk zeigt an das Firmament“. In England als beliebtester Chor-Satz Haydns geschätzt, würzte dieser den Abend als Zugabe. Der Chor bewältigte zügig die umfangreiche Fuge und nach Teil II, „Vollendet ist das große Werk“, die grandiose Doppelfuge „Alles lobe seinen Namen, denn er allein ist hoch erhaben“. Am Ende wechselten sich die etwa 80 Sänger einmal mehr mit den Solisten ab, die alle Erfahrung mitbringen und wesentlich zum Gelingen der Aufführung beigetragen haben.Arno Preiser

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Manfred Kick wurde über Nacht zum gefeierten Helden, nachdem er mit seinem Auto ein führerloses Fahrzeug auf der Autobahn ausbremste und so einem Mann das Leben rettete. …
Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
Eine Geldstrafe wird für die 18-jährige Pullacherin nicht fällig, die im Mai 2016 mit einem Tesla-Sportwagen einen schweren Unfall verursacht hat. Sie kommt mit …
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Das Blasorchester Ismaning hat Jubiläums-Torschütze Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen den Marsch geblasen. Live im Studio von Sport 1.
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Angst vor schärferen Waffengesetzen
Im September ist Bundestagswahl. Und die zumindest der Bayerische Jagdverband hofft nicht auf einen Regierungswechsel. Denn dann, so fürchten die Mitglieder, könnten die …
Angst vor schärferen Waffengesetzen

Kommentare