+
Symbolfoto:

Im Suff gegen Fahrradträger getreten

27-Jähriger muss nach Fehltritt Nacht auf Wache verbringen

Eine junger Mann aus Großkarolinenfeld (Kreis Rosenheim) hat die Nacht auf der Polizeidienststelle in Ottobrunn verbringen müssen. Zuvor hatte er in Höhenkirchen-Siegertsbrunn einen Fahrradträger beschädigt.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Der 27-Jährige war am Donnerstag gegen 21.30 Uhr mit drei Begleitern durch den Ort gezogen. Dabei hörte das Quartett über eine Lautsprecherbox Musik. In der Altlaufstraße trat der junge Mann laut Polizei plötzlich gegen einen Fahrradträger, der an einem Auto befestigt war. Dabei entstand an Schaden von rund 100 Euro. Die Sachbeschädigung war von einem Passanten beobachtet worden, der daraufhin die Gruppe verfolgte und die Polizei alarmierte. Die herbeigerufenen Beamten nahmen den 27-Jährigen zur weiteren Befragung mit auf die Polizeidienststelle nach Ottobrunn. Ein Atemalkoholtest hatte einen Wert von rund einem Promille ergeben. Während der junge Mann bei der Befragung noch friedlich blieb, wurde er, als er die Inspektion verlassen sollte, plötzlich aggressiv und drohte mit weiterem Vandalismus. Daraufhin musste er bis zum Morgen die Nacht auf der Wache verbringen. In der Zwischenzeit ausgenüchtert, entschuldigte er sich noch für die Sachbeschädigung, ehe er die Dienststelle verließ.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwimmbad nach Rohrbruch geschlossen
Zu einem ungünstigeren Zeitpunkt hätte es wohl kaum passieren können: Just vor den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Schwimmer, die gestern in Berlin begonnen haben, …
Schwimmbad nach Rohrbruch geschlossen
Opfer vier Mal mit Fuß gegen Kopf getreten 
Vier Mal soll Simone G. im August 2016 auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Taufkirchen Thomas B. (Name geändert) mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben. Seit Donnerstag …
Opfer vier Mal mit Fuß gegen Kopf getreten 
Brand bei Schustermann und Borenstein: 100 000 Euro Schaden 
Exklusive Schuhe im Wert von 100 000 Euro sind am Mittwoch durch einen Brand im Sonderverkauf des Textilunternehmens Schustermann und Borenstein im Dornacher …
Brand bei Schustermann und Borenstein: 100 000 Euro Schaden 
Haar will in die Höhe wachsen
Wohnungen für bis zu 1600 neue Einwohner, zwei Wohntürme inklusive, und ein großes Einkaufszentrum im Herzen Haars: Diese Vision für die Ortsentwicklung an der Südseite …
Haar will in die Höhe wachsen

Kommentare