Ein Polizeiauto mit Blaulicht.
+
Symbolbild

25 000 Euro Sachschaden

Autofahrer rast in Gegenverkehr

Einen schwerer Unfall hat am Mittwochmorgen ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim in Höhenkirchen-Siegertsbrunn verursacht. 

Totalschaden an zwei Autos

Der Mann fuhr mit seinem VW-Touran gegen 7.55 Uhr auf der Ortsumfahrung (St 2078) in Richtung Süden. In der lang gezogenen Rechtskurve geriet er auf Höhe der Münchner Straße aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Laut Polizeiangaben touchierte er das Heck eines schwarzen Peugeot, den ein Franzose aus dem südlichen Landkreis steuerte. Der Peugeot geriet ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Der 47-jährige Fahrer wurde leicht verletzt, der Rettungsdienst brachte ihn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Drei Stunden Vollsperrung

An beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 25 000 Euro. Herumfliegende Autoteile des Touran trafen außerdem einen dritten Pkw, den VW-Golf einer chinesischen Fahrerin aus Freising. Die 31-Jährige war hinter dem Unfallverursacher gefahren. Ihr Auto wurde aber nur leicht beschädigt. Die Feuerwehr Brunnthal sperrte die Staatsstraße ab und leitete den Verkehr um. Die Vollsperrung dauerte bis 10.41 Uhr, teilt das Unfallkommando mit. icb

Auch interessant

Kommentare