+
In Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist es am Dienstag zu einem Unfall gekommen. (Symbolbild)

Vorfahrt übersehen

6500 Euro Schaden nach Unfall

Ein Unfall hat in Höhenkirchen-Siegertsbrunn einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro verursacht. Eine Person wurde leicht verletzt.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Rund 6500 Euro Sachschaden sind entstanden bei einem Unfall am Dienstag in Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 25-jähriger Student aus dem südöstlichen Landkreis um 17.15 Uhr mit seinem Wagen auf der Münchner Straße. Von Höhenkirchen kommend, wollte er nach links in Richtung Dürnhaar/Aying abbiegen. 

Dabei übersah er die Vorfahrt eines 52-jährigen Autofahrers aus dem Landkreis Rosenheim. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die Fahrer blieben unverletzt. Die Tochter (22) des 52-Jährigen, die auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, kam mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mein Reihenhaus ist meine Burg
Bretterzäune, Sichtschutzwände oder Thujenhecken. In der Eiwobau-Siedlung in Haar achten die Bewohner auf ihre Privatsphäre. Dafür stehen sie in der Kritik.
Mein Reihenhaus ist meine Burg
Schwerer Unfall auf A99: Pkw zwischen zwei Lkws zerquetscht - vier Schwerverletzte, 15 Kilometer Stau
Nach einem Unfall auf der A99 sind zwei Personen in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr ist mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.
Schwerer Unfall auf A99: Pkw zwischen zwei Lkws zerquetscht - vier Schwerverletzte, 15 Kilometer Stau
Gemeinde soll unter die Bausparer gehen
Geht Kirchheim bald unter die Bausparer? Die CSU wäre dafür und will die Möglichkeiten prüfen. Manche halten die Idee aber nur für einen teuren „CSU-Wahlkampf-Antrag“.
Gemeinde soll unter die Bausparer gehen
Radfahrer vermeidet Unfall mit Kleintransporter und verletzt sich trotzdem schwer
Obwohl er eine Kollision mit einem Kleintransporter vermieden hat, hat sich ein Radfahrer in Haar schwer verletzt. 
Radfahrer vermeidet Unfall mit Kleintransporter und verletzt sich trotzdem schwer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.