Schmiererein an S-Bahnen beschäftigen die Polizei immer wieder. Jetzt wurde in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ein Tatverdächtiger
+
Schmiererein an S-Bahnen beschäftigen die Polizei immer wieder. Jetzt wurde in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ein Tatverdächtiger gefasst. (Symbolfoto)

28-Jähriger flüchtet vom Tatort – Beamte setzten bei Suche Helikopter ein

S-Bahn beschmiert: Polizei stellt Verdächtigen

  • Stefan Weinzierl
    vonStefan Weinzierl
    schließen

Die Polizei hat einen 28-Jährigen aufgegriffen, der kurz zuvor am Bahnhof von Höhenkirchen-Siegertsbrunn eine S-Bahn auf einer Fläche von rund 14 Quadratmetern mit Graffitis besprüht haben soll. Weil der Tatverdächtige flüchtete, kam sogar ein Hubschrauber zum Einsatz.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Ein Zeuge hatte beobachtet, wie jemand die S-Bahn beschmierte und gegen 8.30 Uhr die Polizei verständigt.Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war von Sprayern zunächst nichts zu sehen. Lediglich die eine besprühte S-Bahn sowie diverse Sprayerutensilien wurden aufgefunden, wie die Polizei mitteilt. Wenig später entdeckte aber ein Beamter eine Person, die sich in einem Gebüch versteckte. Auf Zuruf flüchtete diese in Richtung von Häusern im Bereich des Zaunkönigwegs.

Bei der längeren Suche nach dem Flüchtigen kam auch ein Helikopter zum Einsatz. Schließlich wurde der Mann, ein 28-Jähriger aus Unterschleißheim, hinter einer Tiefgaragentür entdeckt und wegen des Verdachts auf Sachbeschädigung festgenommen.

Auch interessant

Kommentare