Aufmerksamer Bürger informiert Polizei

Betrunkener Autofahrer rast über Verkehrsinsel und flüchtet

Ein 36-Jähriger rast mit seinem Ford über eine Verkehrsinsel und flüchtet anschließend. Blöd für ihn: Er verlor sein Auto-Kennzeichen.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Ein 36-Jähriger aus Brunnthal hat am Sonntag gegen 5 Uhr in Höhenkirchen in der Rosenheimer Straße kurz vor der Einmündung zur Staatsstraße 2078 mit seinem Ford ein Verkehrsschild umgefahren und ist anschließend vom Unfallort geflüchtet. Wie die Polizei berichtet, war der Mann betrunken.

Er war auf der Rosenheimer Straße in südlicher Richtung unterwegs. Bei der Kreuzung zur Umgehungsstraße raste er über eine Verkehrsinsel. Ein Bürger, der wenig später mit seinem Auto an der Stelle vorbeikam und das umgefahrene Schild sah, informierte die Polizei. Diese fand am Unfallort das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges. 

Als die Beamten den 36-Jährigen am späten Vormittag zuhause auffanden, war dieser noch „leicht betrunken“, so ein Polizeisprecher. Der Brunnthaler musste seinen Führerschein abgeben. An seinem Ford entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa / Stefan Puchner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Exhibitionist belästigt Joggerin – Polizei sucht Zeugen
Ein Exhibitionist hat sich in Hochbrück vor einer Joggerin entblößt und an seinem Geschlechtsteil gespielt. Die Polizei sucht den Täter und Zeugen.
Exhibitionist belästigt Joggerin – Polizei sucht Zeugen
Wieder keine englische Durchsage in S8 am Flughafen – ahnungslose Fahrgäste bleiben sitzen
Vor dem großen S-Bahn-Gipfel in unserem Münchner Pressehaus hatten wir unsere Leser gefragt: Was sollte die S-Bahn verbessern? Unbedingt ihre Durchsagen, antworteten …
Wieder keine englische Durchsage in S8 am Flughafen – ahnungslose Fahrgäste bleiben sitzen
Angeblich bewaffneter Mann löst Polizei-Großeinsatz aus
Im Gleisbereich in Sauerlach ist ein angeblich bewaffneter Mann gemeldet worden. Die Polizei ist deshalb mit rund 20 Streifen angerückt.
Angeblich bewaffneter Mann löst Polizei-Großeinsatz aus
Bub (6) von Auto erfasst
In Ottobrunn ist ein sechsjähriger Bub auf die Straße gelaufen, weil er seinen Fußball holen wollte. Dabei ist er von einem Auto erfasst worden.
Bub (6) von Auto erfasst

Kommentare