Aufmerksamer Bürger informiert Polizei

Betrunkener Autofahrer rast über Verkehrsinsel und flüchtet

Ein 36-Jähriger rast mit seinem Ford über eine Verkehrsinsel und flüchtet anschließend. Blöd für ihn: Er verlor sein Auto-Kennzeichen.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Ein 36-Jähriger aus Brunnthal hat am Sonntag gegen 5 Uhr in Höhenkirchen in der Rosenheimer Straße kurz vor der Einmündung zur Staatsstraße 2078 mit seinem Ford ein Verkehrsschild umgefahren und ist anschließend vom Unfallort geflüchtet. Wie die Polizei berichtet, war der Mann betrunken.

Er war auf der Rosenheimer Straße in südlicher Richtung unterwegs. Bei der Kreuzung zur Umgehungsstraße raste er über eine Verkehrsinsel. Ein Bürger, der wenig später mit seinem Auto an der Stelle vorbeikam und das umgefahrene Schild sah, informierte die Polizei. Diese fand am Unfallort das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges. 

Als die Beamten den 36-Jährigen am späten Vormittag zuhause auffanden, war dieser noch „leicht betrunken“, so ein Polizeisprecher. Der Brunnthaler musste seinen Führerschein abgeben. An seinem Ford entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa / Stefan Puchner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Kontrolle: Neubiberger rastet völlig aus
Mit Händen und Füßen hat sich ein betrunkener Neubiberger (30) am Mittwochabend gewehrt, als die Polizei ihn  anhielt.
Bei Kontrolle: Neubiberger rastet völlig aus
Hürden der Bürokratie bringen Ayinger auf die Palme
Marode Straßen, ein noch immer nicht fertiggestellter Radweg: Nichts geht vorwärts in Sachen Sanierung in Aying. Das wurmt nicht nur die Bürger, wie sich bei der …
Hürden der Bürokratie bringen Ayinger auf die Palme
Markus Büchler (Grüne): Planetenretter auf zwei Rädern
Markus Büchler ist ein Kämpfer und Visionär. Den Naturschutz will er vor allem durch den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs stärken. Bei den Landtagswahlen tritt der …
Markus Büchler (Grüne): Planetenretter auf zwei Rädern
SPD will Tempo 70 auf der A 94 in Feldkirchen
Weniger Tempo, mehr Schutz fordert die SPD für Feldkirchner, die an der A94 wohnen. Dort wird es nämlich bald noch mehr Verkehr geben.
SPD will Tempo 70 auf der A 94 in Feldkirchen

Kommentare