+

Kein Feuerwerk im Sperrbezirk

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Zum ersten Mal hat die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn für Silvester eine Sperrzone rund um die Leonhardi-Kirche eingerichtet.

Das heißt, in dem rot markierten Bereich dürfen keine privaten Feuerwerkskörper abgebrannt werden. Laut Gemeindeblatt sollen damit Brandschäden an der„schönen, alten und sehr wertvollen Leonhardikirche“ verhindert werden. Die Gemeinde bittet alle Bürger um Verständnis und beruft sich auf das Sprengschutzgesetz. Demnach ist das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände in der Nähe von Kirchen verboten.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Neubiberg - Fast vier Jahrzehnte hat Thomas Hartmann im Sattel gegessen, jetzt trägt er Uniform statt Radlkluft: Der 56-Jährige hat seine Radsport-Laufbahn beendet und …
„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Unterschleißheim - Eines ist sicher: Die beiden Prinzenpaare des Unterschleißheim-Lohhofer Faschingsclubs Weiß-Blau kennen sich aus mit Fasching. 
Den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht
Oberschleißheim - Durchaus leise und nachdenklich gestimmt waren die Redner beim Neujahrsempfang in Oberschleißheim.
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht
Angermaier hofft auf ein Jahr ohne Zwist in den eigenen Reihen
Baierbrunn – „Wieder ein neues Jahr vor mir, sagt der Optimist – und umarmt das Leben“: Beim Neujahrsempfang in Baierbrunn bekam man den Eindruck, dass Bürgermeisterin …
Angermaier hofft auf ein Jahr ohne Zwist in den eigenen Reihen

Kommentare