Die S7 fährt in Richtung Kreuzstraße
+
Der Vorfall ereignete sich in der S7.

Polizei rückt an

Bei Ticket-Kontrolle: Rollstuhlfahrer bedroht DB-Mitarbeiter mit Schere

  • Florian Prommer
    vonFlorian Prommer
    schließen

Ein Rollstuhlfahrer hat mehrere DB-Mitarbeiter mit einer Schere bedroht. Die Polizei musste anrücken - und wurde ebenfalls angegangen.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Diese Fahrkartenkontrolle ist völlig eskaliert: Mit einer Schere hat ein Rollstuhlfahrer mehrere DB-Mitarbeiter bedroht. Die Polizei kam an der S-Bahnstation Wächterhof in Höhenkirchen-Siegertsbrunn dazu, wurde ebenfalls angegangen und ermittelt nun gegen den 61-Jährigen.

Wie die Bundespolizei mitteilt, wollten Fahrscheinkontrolleure in der S-Bahn das Ticket des 61-jährigen Rollstuhlfahrers sehen. Sie baten den Mann außerdem, den Platz zu säubern, den er zuvor offenbar stark vermüllt hatte. Während der folgenden verbalen Auseinandersetzung packte der 61-jährige Wohnsitzlose einen Kontrolleur an dessen Jacke und zog ihn zu sich.

Als drei andere DB-Schaffner ihrem Kollegen zur Hilfe kamen und ihn wegzogen, holte der 61-Jährige eine halbe Schere aus seinem Rollstuhl und richtete sie gegen die DB-Mitarbeiter. Am Haltepunkt Wächterhof verließen die fünf die S-Bahn.

Als eine Streife der Landespolizei dazukam, zog der 61-Jährige aus seinem Rollstuhl ein Kunststoffrohr und warf dieses in Richtung der Polizeibeamten, traf jedoch niemanden. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den in Ludwigshafen Geborenen wegen Bedrohung, Beleidigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Auch interessant

Kommentare