Ausweichquartier

Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Zwergerlstube zieht an den Ortsrand

  • schließen

Die Zwergerlstube in Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird voraussichtlich Ende des Jahres in zwei gemeindliche Wohnungen in der Siedlung „Am Hart“ umziehen.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn – Wie Britta Werhahn, eine der Verantwortlichen der Elterninitiative, auf Nachfrage bestätigt, habe man sich mit Bürgermeisterin Ursula Mayer (CSU) auf diese Zwischenlösung verständigt. „Letztlich blieb uns ja auch keine andere Wahl“, betont Werhahn.

Mehr Bedarf des Kindergartens Farbenfroh zwingt die Zwergerl ins Ausweichquartier

Wie berichtet, muss die Zwergerlstube, die einen Spielkreis anbietet sowie mehrere Mutter-Kind-Gruppen beheimatet, am bisherigen Standort, dem Keller der Krippe Farbenfroh an der Angererstraße, in absehbarer Zeit Räumlichkeiten abgeben. Denn der benachbarte Kindergarten Farbenkiste, der wie die Krippe Farbenfroh vom Paritätischen Wohlfahrtsverband betrieben wird, hat zusätzlichen Raumbedarf angemeldet. Die Kinder brauchen einen Turnraum. Dafür müssten entweder die Spielgruppe oder die Mutter-Kind-Gruppen weichen. Die Zwergerlstube will aber aus praktischen Gründen keine räumliche Trennung ihrer Angebote und hatte gehofft, noch länger im Krippen-Keller bleiben zu können. Zumindest, bis die Alte Apotheke saniert und bezugsfertig ist – das Gebäude, in der die Zwergerl ursprünglich beheimatet waren.

In zwei Jahren soll die Alte Apotheke fertig saniert sein

Doch diese Hoffnung hat sich spätestens am Runden Tisch zerschlagen. Wie jetzt im Gemeinderat zu erfahren war, hat der Paritätische Wohlfahrtsverband zwar keine große Eile, die Kellerräume in Anspruch zu nehmen. Solange bis die Alte Apotheke saniert ist, will man aber nicht warten. Rathauschefin Mayer geht von rund zwei Jahren bis zur Fertigstellung aus.

So beißt die Elterninitiative in den sauren Apfel und zieht von der Ortsmitte an den äußersten Rand der Gemeinde. „Für Eltern ohne Auto ist der Standort schlecht“, sagt Werhahn. Sie glaubt nicht, dass viele Eltern extra ein Ticket kaufen, um die eine Station mit der S-Bahn zu fahren. Zwar gibt es eine gute Radwegverbindung, wie Werhahn zugibt. Trotzdem befürchtet sie, dass aufgrund der Lage Eltern das Angebot der Zwergerlstube möglicherweise nicht mehr wahrnehmen. Sie hofft deshalb, dass die Eltern solidarisch sind und zum Beispiel Fahrgemeinschaften bilden.

Der neue Standort hat auch seine guten Seiten

Ansonsten kann Werhahn dem neuen Standort durchaus Gutes abgewinnen. „Die Räume sind geeignet und der Garten mit dem alten Bäumen ein Gewinn.“ Allerdings fehlen noch die vorgeschriebenen Fluchtwege.

Um den Brandschutz, die Ausrüstung und andere wichtige Details werde man sich in den nächsten Wochen kümmern, verspricht Mayer. Sie geht davon aus, dass die Zwergerlstube im November oder Dezember in die neuen Räume umziehen kann.

Lesen Sie auch: “Zweigstelle Stadelheim“: Riesenzäune in Höhenkirchen-Siegertsbrunn sorgen für Ärger - wer hat recht?

Rubriklistenbild: © dpa / Monika Skolimowska

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag eins mit Führerschein: 21-Jährige fällt in München durch dreistes Vergehen auf
So einen Fall hat die Polizei Ismaning noch nicht erlebt. Am ersten Tag mit Führerschein war eine 21-Jährige gleich betrunken unterwegs, in einem ausgeliehenen Auto. …
Tag eins mit Führerschein: 21-Jährige fällt in München durch dreistes Vergehen auf
BMW crasht mit Maserati: 25-Jähriger wird über Kreuzung geschleudert - und stirbt sofort
In Garching ist bei einem Unfall mit einem BMW und einem Maserati ein junger Mann getötet worden. Drei weitere wurden verletzt. Der Crash geschah an einer …
BMW crasht mit Maserati: 25-Jähriger wird über Kreuzung geschleudert - und stirbt sofort
Radfahrer schmeißt Stein auf Rettungswagen - an Bord ist eine Patientin
Ein Radfahrer bewirft einen Krankenwagen im Dienst mit einem handflächengroßen Stein.
Radfahrer schmeißt Stein auf Rettungswagen - an Bord ist eine Patientin
Tragischer Bergtod eines Abenteurers: Gemeinde nimmt bewegenden Abschied
Ein tragischer Bergunfall kostete Hubert Klingsbögl das Leben. Jetzt nahm die Gemeinde Sauerlach bewegt Abschied. Rund 200 Menschen erwiesen ihm die letzte Ehre.
Tragischer Bergtod eines Abenteurers: Gemeinde nimmt bewegenden Abschied

Kommentare