+
Sie fiebern der Kommunalwahl entgegen: Die Gemeinderatskandidaten der SPD Höhenkirchen-Siegertbrunn mit Bürgermeisterkandidatin Mindy Konwitschny (in der Mitte sitzend).

SPD Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat Liste für Kommunalwahl aufgestellt

Das bewährte Gemeinderats-Team an vorderster Front

  • schließen

Der SPD-Ortsverein Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat seine Liste für die Gemeinderatswahl am 15. März aufgestellt.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn – Auf Position 1 steht erwartungsgemäß Bürgermeisterkandidatin Mindy Konwitschny. Auch dahinter folgen bekannte Gesichter: Die Listenplätze 3 bis 6 belegen die aktuellen Gemeinderatsmitglieder Julia Leidl, Thomas Kaiser, Anita Reiprich und Herbert Reisnecker. Für ein Ausrufezeichen sorgen die Genossen allerdings auf der Position direkt hinter Konwitschny. Denn den Listenplatz 2 belegt der jüngste Kandidat: Der 18 Jahre alte Rupert Franke hat im vergangenen Jahr sein Abitur am örtlichen Gymnasium gemacht und leistet derzeit Jugendfreiwilligendienst in einem Sportzentrum.

„Er ist sehr aktiv bei uns und bringt sich auch ansonsten viel im Ort ein – zum Beispiel in der katholischen Kirche“, sagt Konwitschny über Franke und verweist darauf, dass mit dem 24-jährigen Fachinformatiker Manuel Heinrich und Fachoberschüler Paul Lenhart (20) zwei weitere sehr junge Kandidaten auf den Plätzen folgen. „Wir haben sie mit Absicht so stark eingebunden“, sagt sie. Zum einen, weil es in der Vergangenheit versäumt worden sei, den jungen Menschen mehr Gehör zu schenken, zum anderen, weil die erfahrenen Leute irgendwann ihr Engagement beenden werden und dann Jüngere Verantwortung übernehmen müssten.

Ansonsten setzt die SPD gleichzeitig auf Vielfalt und Ausgewogenheit. So finden sich 13 Frauen und 13 Männer auf der Liste, die neben den 24 Kandidaten auch zwei Ersatzkandidaten umfasst. Die Kandidaten sind vielerorts in der Gemeinde ehrenamtlich aktiv – unter anderem im Sportverein, bei der Feuerwehr, im Musikverein, in Kinderbetreuungseinrichtungen, im Bund Naturschutz und in der Seniorenarbeit. Recht bekannt im Ort dürfte zum Beispiel Britta Werhahn sein. Die 48-jährige Sozialpädagogin ist Sprecherin der Elterninitiative Zwergerlstube und im Arbeitskreis „Kind und Familie“ tätig. Konwitschny freut es auch, dass sich Arno Pauli bereit erklärt hat zu kandidieren. Der 48-jährige Verwaltungsfachwirt sitzt im Rollstuhl und findet sich auf Listenplatz 20. Konwitschny: „Er kann dabei helfen, den Ort barrierefrei zu machen. Er sieht vieles aus einem anderen Blickwinkel. Das ist wertvoll.“

Die Kandidaten

1. Mindy Konwitschny, 46, B.A. soziale Verhaltenswissenschaften und VWL; 2. Rupert Franke, 18, Jugendfreiwilligendienst; 3. Julia Leidl, 24, Studentin; 4. Thomas Kaiser, 58, Beamter; 5. Anita Reiprich, 65, Gymnasiallehrerin; 6. Herbert Reisnecker, 50, Bankangestellter; 7. Manuel Heinrich, 24, Fachinformatiker; 8. Paul Lenhart, 20, Fachoberschüler; 9. Joachim Reiprich, 67, IT-Berater; 10. Hanni Burdack, 69, Rentnerin; 11. Karlheinz Richter, 76, Dipl.-Ingenieur im Ruhestand; 12. Bony Birner, 71, Dipl.-Ingenieur; 13. Britta Werhahn, 48, Sozialpädagogin; 14. Jallda Wagner, 50, Produktmanagerin; 15. Wolfgang Bussert, 67, Physiker; 16. Helmut Schirmacher, 73, Rentner; 17. Lena Ossiander, 31, Redakteurin; 18. Rita Fischer, 72, Rentnerin; 19. Angela Birner, 66, Dipl.-Soziologin; 20. Arno Pauli, 48, Verwaltungsfachwirt; 21. Sabine Bohatsch, 54, Unternehmerin; 22. Michaela Mauser, 50, Unternehmerin; 23. Lena Edelbauer, 38, Automobilkauffrau; 24. Olaf Biese, 48, Digitalmarketing; Ersatzkandidaten: Laura Konwitschny, 21, Studentin: Robert Ossiander, 41, IT-Systemfachmann

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis München haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Zudem können Sie sich in unserem Artikel zu den Landratswahlen über die dort antretenden Kandidaten informieren. Alle weiteren Hintergrundberichte finden sie auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis München.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kirchheimer Start-up entwickelt Smartphone-Blitzer
Ein Kirchheimer Start-up hat einen Smartphone-Blitzer entwickelt. Über Kameras können so Autofahrer entlarvt werden, die während der Fahrt am Handy tippen. Doch es gibt …
Kirchheimer Start-up entwickelt Smartphone-Blitzer
Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Eine Frau verlor am Sonntag auf der A94 die Kontrolle über ihren Wagen, krachte in die Mittelleitplanke und kollidierte frontal mit einem PKW. Dann fuhr sie als …
Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Brunnthaler Gemeinderat: Ärger um Ausweich-Rennstrecke
Viele Reisende umfahren den Stau auf der Salzburger Autobahn gern auf  Ausweichrouten. Der Gemeinderat Brunnthal fordert, diese Strecken sicherer zu machen. 
Brunnthaler Gemeinderat: Ärger um Ausweich-Rennstrecke
JU-Chef sauer: Domain-Affäre spaltet Unterhachinger CSU
Der Ärger um die gekaperten Webseiten der politischen Konkurrenz schlägt hohe Wellen. Der Vorsitzende der JU ist stinksauer und es gab bereits einen Parteiaustritt.
JU-Chef sauer: Domain-Affäre spaltet Unterhachinger CSU

Kommentare