Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Angeführt von Andrea Hanisch starten die Unabhängigen Bürger in den Wahlkampf.
+
Daumen hoch: Angeführt von Andrea Hanisch (vorne 4.v.l.) starten die UB in den Wahlkampf.

Unabhängige Bürger stellen Gemeinderatsliste auf

Beim Einsammeln der Wahlzettel ging‘s heiß her

  • Stefan Weinzierl
    VonStefan Weinzierl
    schließen

Die Unabhängigen Bürger aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn haben ihre Gemeinderatsliste für die Kommunalwahl 2020 aufgestellt. Kampfabstimmung gab es keine, heiß her ging‘s nur beim Einsammeln der Wahlzettel.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn – Drei Mann stark ist derzeit die UB-Fraktion im Gemeinderat von Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Das soll sich ändern. Die Unabhängigen Bürger (UB) wollen bei der Kommunalwahl 2020 nicht nur mehr Sitze erobern, sondern auch weg von der reinen Männer-Fraktion. Jünger und vor allem weiblicher ist deshalb laut UB-Ortschefin Sabine Theiner die Kandidatenliste geworden, die sie jetzt den Mitgliedern im Restaurant „Feuer & Stein“ präsentierte.

„Wir haben eine ausgewogene Liste mit vielfältigen Bewerbern aus allen gesellschaftlichen Gruppen“, befand Theiner. Das sahen wohl auch die Mitglieder so, die den Vorschlag ohne Änderungswunsch einstimmig absegneten. Heiß her ging es bei der Versammlung aus diesem Grund nur ein einziges Mal: Als die Ortsvorsitzende zum zur Wahlurne umfunktionierten Sektkübel greifen wollte. Denn der hatte zu nahe am Kaminfeuer gestanden und sich so erhitzt, das Theiner schließlich die Wahlzettel mit einem Ersatzkübel einsammeln musste.

Angeführt wird die Liste von Andrea Hanisch. Die 60-Jährige, die als Qualitätsmanagementbeauftragte in einem Ärzte-Zentrum arbeitet und 25 Jahre für die CSU im Gemeinderat saß, strebt auch das Bürgermeisteramt an. Ihre Kernbotschaft: Die Bürger sollen stärker in die kommunalpolitischen Entscheidungsprozesse eingebunden werden.

Hinter Hanisch rangiert der derzeitige Fraktionssprecher Manfred Eberhard (59). Der Systemanalytiker will wie Hanisch die Zusammenarbeit zwischen den politischen Gruppierungen im Gemeinderat verbessern. Das kann aus seiner Sicht nur den Unabhängigen Bürgern gelingen. „Weil wir nicht an Parteivorgaben gebunden sind und uns rein auf die Sachthemen konzentrieren können.“

Auf den weiteren Plätzen folgen Theiner, Otto Bußjäger, Dirk Wöhling und Norbert Mayer. UB-Urgestein Mayer (73) und Vize-Landrat Bußjäger (48) sitzen derzeit schon im Gemeinderat. Gerade Letzterer ist ein eifriger Befürworter von Hanischs Bürgerbeteiligungsvision. Um den Ort auf die Erfolgsspur zu bringen, „müssen wir gemeinsam mit den Bürgern an vielen kleinen Stellschrauben drehen.“ Die Herzensangelegenheit von Verwaltungswirtin Theiner (50) ist die Ortsentwicklung. Dirk Wöhling (54) hat nicht nur als Büroleiter des Landtagsabgeordneten Hans Friedl ausreichend Politikerfahrung, er verpasst auch als Zuhörer und kritischer Fragensteller seit Jahren kaum eine Sitzung des Gemeinderats. „Außerparlamentarische Opposition“ nennt er seine bisherige Rolle.

Wer nach den wirklich jungen UB-Kandidaten sucht, muss sich übrigens bis zu Listenplatz 7 gedulden. Dort findet man Wiebke Berger (34), eine Kita-Leiterin in Elternzeit. Noch jünger sind die Studenten Daniel Eberhardt (23, Platz 8) und Marcus Hiltermann (26, Platz 9) sowie Kinderpflegerin Laura-Marie Nagiller (18, Platz 12).

Die Kandidaten

1. Andrea Hanisch, 60, Auditorin QM Gesundheitswesen; 2. Manfred Eberhard, 59, Systemanalytiker; 3. Sabine Theiner, 50, Dipl.-Verwaltungswirtin; 4. Otto Bußjäger, 48, selbstständiger Kommunalberater; 5. Dirk Wöhling, 54, Referent/Geschäftsführer; 6. Norbert Mayer, 73, Studiendirektor i.R.; 7. Wiebke Berger, 34, Kita-Leiterin in Elternzeit; 8. Daniel Eberhard, 23, Student; 9. Marcus Hiltermann, 26, Notfallsanitäter/Student; 10. Peggy Schmidt, 43, Bilanzbuchhalterin; 11. Johannes Meidert, 59, Dipl.-Informatiker; 12. Laura-Marie Nagiller, 18, Kinderpflegerin; 13. Ralph Meister, 44, Dipl.-Informatiker; 14. Nicole Kohlmeier, 37, Risikomanagerin; 15. Anne Leimbeck, 39, Fachärztin für Urologie; 16. René Murer, 44, IT-Berater; 17. Nicole Richter, 45, Wirtschaftsprüferin; 18. Steffi Brandl, 37, Projektmanagerin; 19. Christine Andreas, 44, Chemikerin; 20. Christian Lippert, 41, Fliesenlegermeister; 21. Ruth Bug, 58, Fachlehrerin; 22. Kerstin Balleis, 54, Dipl.-Ingenieurin Lebensmitteltechnologie; 23. Oliver Ayoub, 48, Dipl.-Ingenieur; 24. Georg Nagiller, 58, Sachbearbeiter Logistik; Ersatzkandidaten: Michael Orso und Irmgard Hiltermann

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis München haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Zudem können Sie sich in unserem Artikel zu den Landratswahlen über die dort antretenden Kandidaten informieren. Alle weiteren Hintergrundberichte finden sie auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis München.

Auch interessant

Kommentare